Ist das Mittelmeer noch zu retten? 3sat-Wissenschaftsmagazin "NANO" mit zwei Dokus

Fr, 16.09.2022, 11:30 Uhr
Möwen am Strand suchen in Plastikabfällen © ZDF/Željko Pehar

Das Mittelmeer steckt in der Krise. Dort trifft Plastikkrise auf Klimakrise: Dieser toxischen Verbindung geht die Web-Dokumentation "NANO: Unter der Oberfläche – Wie steht’s um das Mittelmeer?" auf die Spur. Jedes Jahr landet mehr als eine halbe Millionen Tonnen Plastikmüll im Mittelmeer. Zeitgleich schwächen die Folgen des Klimawandels die Widerstandskraft des Meeres. Die Ozeane versauern, der Meeresspiegel steigt und Mikroplastik belastet das gesamte System. Die Dokumentation zeigt, wie die Wissenschaftlerin Patrizia Ziveri den Klimawandel in Kombination mit anderen Umweltveränderungen erforscht. Zu sehen ist die Web-Dokumentation ab sofort in der 3satMediathek

Passend zum Thema sendet 3sat außerdem am Freitag, 4. November 2022, 18.30 Uhr, "NANO spezial: Adieu, Mittelmeer. Ein einzigartiger Lebensraum vor dem Kollaps". Die Dokumentation geht der Frage nach, ob das Meer mit seinem enormen Artenreichtum noch zu retten ist. Dabei begleitet sie unter anderem den Meeresbiologen und Umweltschützer Manuel Marinelli. Mit seinem Projekt Manaia ist er rund um die Uhr auf dem Meer, um Seegraswiesen zu schützen und neu zu pflanzen. 

"NANO" in der 3satMediathek: https://3sat.de/wissen/nano 

Hauptabteilung Kommunikation
Aktualität, Kultur und Unterhaltung

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@zdf.de
Mainz, 16. September 2022