Eric Mayer moderiert das 3sat-Wissenschaftsmagazin "NANO"

Di, 18.10.2022, 11:00 Uhr
Eric Mayer/ Copyright: ZDF/Jason Sellers

Ab Ende Oktober verstärkt Eric Mayer das Moderationsteam des 3sat-Magazins "NANO". Der Reporter, Moderator und Redakteur präsentiert die Wissenschaftssendung erstmals am Montag, 24. Oktober 2022, um 18.30 Uhr in 3sat.  

"Teil des 'NANO'-Teams zu werden, freut und ehrt mich gleichermaßen. Die Sendung ist eine Institution im deutschsprachigen Fernsehen. Mit starker und fundierter Wissenschaftsvermittlung ist 'NANO' gerade in Zeiten, in denen Fakten und darauf basierende Wahrheiten immer öfter infrage gestellt werden, wichtiger denn je. Ein verlässlicher Fels im überwältigenden Inforauschen, dem wir alle mittlerweile täglich ausgesetzt sind", so Eric Mayer über seine neue Aufgabe. 

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Eric Mayer für Radio, Fernsehen und Internet. Seine Fähigkeit, komplexen Themen auf den Grund zu gehen, sie aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und verständlich wiederzugeben, macht ihn zur idealen Ergänzung des "NANO"-Moderationsteams. Das gemeinsam von den 3sat-Partnern ZDF, ORF, SRF und ARD produzierte werktägliche Wissenschaftsmagazin ging am 1. Dezember 1999 erstmals auf Sendung und ist seither das einzige tagesaktuelle Wissenschaftsmagazin im deutschsprachigen Fernsehen. 

Seine journalistische Laufbahn begann Eric Mayer während des Studiums zunächst beim Radio, im Jahr 2006 wechselte er erst als Reporter für die Kindernachrichten "logo!" zum ZDF. Seit 2008 ist Eric Mayer als Moderator und Reporter für "PUR+" unterwegs. Er war kurz danach auch Wissensreporter für die ZDF-Frühlings-/Herbstshows. Nach Ausflügen in den "außendienst" des "auslandsjournals" moderierte er für 3sat das Kulturformat "Theater – ein Fest" sowie die Designsendung "Raumwelten". Seit August 2020 ist er außerdem einer der Reporter des "WISO-Youtube-Kanals" und des "Terra X plus"-YouTube-Kanals. 

Hauptabteilung Kommunikation
Aktualität, Kultur und Unterhaltung

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@zdf.de
Mainz, 18. Oktober 2022