3sat: "Museums-Check mit Markus Brock" und Meret Becker in der Neuen Nationalgalerie Berlin

Fr, 29.10.2021, 12:55 Uhr
Die Neue Nationalgalerie Berlin ist eine Architekturikone der Moderne © ZDF/SWR/BBR/Marcus Ebener

Die Neue Nationalgalerie Berlin ist eine Architekturikone der Moderne. In den Jahren 1965 bis 1968 von Mies van der Rohe erbaut, wurde sie nach sechs Jahren Sanierung im August 2021 wiedereröffnet. Markus Brock besucht den gläsernen Kunsttempel und begrüßt als Gast die Schauspielerin Meret Becker. Sie begleitet Markus Brock beim "Museums-Check" am Sonntag, 7. November 2021, 18.30 Uhr in 3sat, in der Neuen Nationalgalerie Berlin.

Mit der lichtdurchfluteten Glashalle und dem fließenden Grundriss im Ausstellungsgeschoss hat Ludwig Mies van der Rohe in seinem letzten Bau seine Philosophie des offenen Raums virtuos vollendet. Der denkmalgeschützte Museumsbau wurde bis hin zum Interieur originalgetreu saniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Besucherinnen und Besucher dürfen auf den restaurierten "Barcelona-Sesseln", einem Designklassiker von Mies van der Rohe, sogar Platz nehmen.

Die herausragende Sammlung des Museums wird unter dem Titel "Die Kunst der Gesellschaft 1900-1945" neu präsentiert und zeigt Hauptwerke der Klassischen Moderne, unter anderen von Otto Dix, Hannah Höch und Ernst Ludwig Kirchner. Sie veranschaulichen, wie eng Kunst und Gesellschaft in dieser historischen Umbruchphase verwoben waren.

Zum Auftakt präsentiert das Museum zwei weitere Sonderausstellungen: zur Film- und Medienkünstlerin Rosa Barba und zu dem Bildhauer Alexander Calder, einem Zeitgenossen Mies van der Rohes. Seine Außenskulptur "Têtes et Queue" (1965) wurde schon zur Einweihung des Museums aufgestellt und kehrt nun auf die Museumsterrasse zurück. Die Ausstellung zeigt außerdem Calders "Stabiles und Mobiles", die zeitweise eigens für die Ausstellung in Bewegung gebracht wird.

Meret Becker, aufgewachsen in Berlin in einer Schauspielerfamilie, stand schon als Kind vor der Kamera. Erfolge feierte sie unter anderem mit dem Film "Comedian Harmonists", als eigenwillige Kreuzberger "Tatort"-Kommissarin und in der Serie "Babylon Berlin". Doch ihre zweite Karriere als Sängerin ist ihr genauso wichtig: 2022 geht sie mit ihrer Band "Meret Becker & The Tiny Teeth" auf Tournee. 

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 29. Oktober 2021