3sat zeigt mit "Unser täglich Fleisch" und "Rettung vor der Biotonne" Dokus zur Nachhaltigkeit

Do, 06.06.2019, 16:30 Uhr
Um gesund aufzuwachsen, hilft Ferkeln eine natürliche Umgebung mehr als Antibiotika © ZDF/Mathias Denizo

Die Weltbevölkerung wächst – und mit ihr der Druck, billige Nahrungsmittel bereitzustellen. Unerbittliche Produktivität in der industrialisierten Landwirtschaft, Tierquälerei, Gesundheitsprobleme und Umweltschäden sind die Folgen. Und was geschieht eigentlich mit produzierten Waren, die nicht verkauft werden? 3sat zeigt am Mittwoch, 12. Juni 2019, ab 20.15 Uhr, die Dokumentationen "Unser täglich Fleisch" und "Rettung vor der Biotonne" über alternative Möglichkeiten.

 

Denn es gibt auch Tiere, die unter würdigen Bedingungen aufgezogen werden, und Bauern, die ihre Verantwortung für die Umwelt ernst nehmen. Die Methoden in deren landwirtschaftlichen Betrieben stehen im Einklang mit der Natur und bieten eine nachhaltige Vision für die Zukunft des Fleischkonsums. Die Dokumentation "Unser täglich Fleisch" am Mittwoch, 12. Juni 2019, 20.15 Uhr, zeigt neue Ansätze der Landwirtschaft aus den USA, sowie aus Portugal, Frankreich, Schweden und Deutschland.

 

Millionen Tonnen Lebensmittel landen in den Industrienationen jährlich im Müll. Um diesen Missstand wirksam zu bekämpfen, beschreitet Frankreich seit 2017 neue Wege. Supermarktbetreibern ist es per Gesetz verboten, unverkaufte Lebensmittel zu vernichten. Sie sind verpflichtet, diese zu spenden oder dem Recycling zuzuführen. So bekommen die ausrangierten Waren trotz leichter Macken eine zweite Chance. Wie gehen die Supermärkte mit diesen Vorgaben um? Wem kommen die Lebensmittel zugute? "Rettung vor der Biotonne" am Mittwoch, 12. Juni 2019, um 21.00 Uhr, zeigt nicht nur intelligente und rentable Ideen zur Weiterverarbeitung von Supermarktwaren, sondern berichtet auch aus Restaurants, Käsereien, Obstplantagen und anderen Bereichen der Lebensmittelwirtschaft, in denen nach den neuen staatlichen Vorgaben deutlich weniger essbare Produkte in den Müll gelangen.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 06. Juni 2019