3sat zeigt österreichische Komödie "Die Migrantigen"

Di, 12.10.2021, 14:28 Uhr
Benny (Faris Endris Rahoma, l.), Marko (Aleksandar Petrovic) © ZDF/ORF/Golden Girls Filmproduktion

Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem Migrationshintergrund, sind vollständig integriert. Doch als Protagonisten für eine TV-Dokuserie gesucht werden, geben sie sich als abgebrühte Migranten aus. 3sat zeigt "Die Migrantigen" (Österreich 2017) am Sonntag, 17. Oktober 2021, 22.35 Uhr, in deutscher Erstausstrahlung – eine politisch unkorrekte Komödie über moderne Klischees, falsche Identitäten und "echte" Ausländer – falls es sie überhaupt gibt. Regie führte Arman T. Riahi. Das Drehbuch schrieben Arman T. Riahi, Aleksandar Petrovic und Faris Endris Rahoma.

Als Marko und Benny in einem Vorstadtviertel von der ambitionierten Redakteurin Marlene Weizenhuber (Doris Schretzmayer), die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als Kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, bauen sie sich eine zweite Identität auf, die aus Klischees und Vorurteilen besteht. Und während die beiden durch die Erfüllung dieser Erwartungen und Vorurteile die Serie zum Erfolg machen, setzen sie sich gleichzeitig zum ersten Mal mit echten Integrationsschicksalen auseinander – auch mit ihren eigenen.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 12. Oktober 2021