3satKulturDoku "New York – Die Stadt von morgen"

Fr, 31.01.2020, 11:00 Uhr
Downtown Manhattan wächst in die Höhe © ZDF/Justyna Feicht

Wie sich eine Metropole wie New York für die anstehenden Herausforderungen wappnet, zeigt die 3sat-Dokumentation "Manhattans Plan für die Zukunft" von Michael Trabitzsch am Samstag, 8. Februar 2020, 19.20 Uhr. In der Dokumentation kommen Menschen zu Wort, die daran arbeiten, New York auch in Zukunft als lebenswerte, wettbewerbsfähige Stadt zu erhalten. Sie geben Einblicke in Lösungen, die sie für die städtebaulichen und sozialen Probleme gefunden haben. An herausragenden architektonischen Beispielen wird deutlich, wie sehr Wohnen, Arbeiten, Bildung, Kunst, Konsum und nicht zuletzt Transport und Infrastruktur als Symbiose gedacht werden müssen, damit Mega-Citys den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts standhalten können.

Die Masse an Pendlern und Touristen, die täglich nach Midtown Manhattan strömt, steigt rasant an. Um die Stadt vor dem Kollaps zu bewahren, müssen neue Lösungen für den öffentlichen Verkehr gefunden werden. Eine davon ist, dass das Vanderbilt-Bürohochhaus einen Großteil seiner Grundfläche der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt hat. Dadurch wird Platz geschaffen für einen zusätzlichen Ausgang aus der Grand Central Station, dem Verkehrsknotenpunkt der Stadt.

Die Architektin Liz Diller und ihr Büro haben stillgelegte Hochgleise in eine Parklandschaft verwandelt und mit dem High-Line-Park ein neues Stadtviertel für New York erschlossen. Der in großzügige Grünflächen eingebettete 2019 eröffnete Gebäudekomplex Hudson Yards verbindet Wohnen, Kultur und Konsum – und könnte Vorbild sein für andere Metropolen. Für die Columbia University in West Harlem entsteht ein neuer Campus, entworfen von Stararchitekt Renzo Piano. Ein Campus, der sich zur Stadt hin öffnet und für alle zugänglich ist.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 31. Januar 2020