"Das Klima und wir": Live-Sondersendung der 3sat-Magazine "nano" und "Kulturzeit" zur UN-Klimakonferenz

Do, 04.11.2021, 09:28 Uhr
Nina Mavis Brunner ("Kulturzeit") und Ingolf Baur ("nano") führen gemeinsam durch die Livesendung © ZDF/Jana Kay

Anlässlich der UN-Klimakonferenz, die vom 31. Oktober 2021 bis 12. November 2021 im schottischen Glasgow stattfindet, zeigt 3sat erstmals eine gemeinsame Live-Sondersendung des Wissenschaftsmagazins "nano" und des Kulturmagazins "Kulturzeit" mit prominenten Gästen aus Wissenschaft und Kultur, Live-Schalten und aktueller Berichterstattung aus Glasgow sowie Reportagen rund um den Klimawandel. In "Das Klima und wir", am Donnerstag, 11. November 2021, 18.30 Uhr bis 20.15 Uhr, widmen sich "nano"-Moderator Ingolf Baur und "Kulturzeit"-Moderatorin Nina Mavis Brunner dem Thema aus wissenschaftlicher und kultureller Perspektive und fragen nach Strategien und Handlungsempfehlungen in Zeiten der Klimakrise.

Weit weg scheinen die Folgen des Klimawandels, wenn Inselstaaten untergehen oder in afrikanischen Ländern hitzebedingt über längere Zeit die Ernte ausfällt und Menschen hungern. Ganz nah hingegen: die Katastrophe im Ahrtal, bei der das Hochwasser keinen Stein auf dem anderen gelassen hat. Der Klimawandel ist längst auch in Mitteleuropa spürbar. Das Ahrtal könnte nun zur Modellregion und sein Wiederaufbau an den Klimawandel angepasst werden.

Der Mensch war schon immer ein Meister der Anpassung. Aber reicht das diesmal aus? An Schottlands Küste greifen vor Hochwasser schützende Maßnahmen nicht mehr, einige Orte wurden schon aufgegeben. Und wer wegen des Klimawandels umzieht, ist ein Klimaflüchtling, egal ob in Schottland, im Ahrtal, auf Inselstaaten oder in dürregeplagten Regionen der Erde.

Auch in der Welt der Kultur haben die Menschen verstanden, dass es nicht weiter geht wie bisher. Wie können beispielsweise Konzerte und Ausstellungen klimaneutral gestaltet werden?

Auf dem Klimagipfel in Glasgow werden die Weichen gestellt. Aber wird die Politik handeln? Junge Klimaaktivistinnen und -aktivisten werden sie an ihre Verantwortung erinnern – auch in dieser Sendung. Zugeschaltet werden unter anderen die Klimaaktivistin Luisa Neubauer, Antje Boetius, Meeresbiologin und Leiterin des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven sowie Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 04. November 2021