Das Kurzfilmprogramm in 3sat anlässlich der 68. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen

Do, 28.04.2022, 15:45 Uhr
"Genosse Tito, ich erbe": Der jüngere Bruder der Filmemacherin (l.) und der Großvater bei einem Ausflug in den serbischen Bergen © ZDF/Olga Kosanović

Anlässlich der 68. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, die in diesem Jahr vom 30. April bis zum 9. Mai stattfinden, zeigt 3sat am Samstag, 7. Mai 2022, ab 22.45 Uhr, ein Kurzfilmprogramm mit drei Erstausstrahlungen. Zu sehen sind fünf Wettbewerbsfilme der vergangenen Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und zwei weitere Kurzfilme aus der Dokumentarfilmreihe "Ab 18!". Den Auftakt macht die Erstausstrahlung "Genosse Tito, ich erbe" (Deutschland/Österreich 2021, 27 Minuten) von Olga Kosanović, ausgezeichnet mit dem 3satNachwuchspreis 2021 bei den 67. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen. Die drei Erstausstrahlungen des Kurzfilmprogramms stehen sieben Tage vor Sendung 90 Tage lang in der 3satMediathek. Alle weiteren Filme sind ab Ausstrahlung verfügbar.Der Auftaktfilm "Genosse Tito, ich erbe" zeigt: Heimat ist kompliziert, erben vielleicht eine Last. Tito wird zur Symbolfigur für etwas Gewesenes: Filmemacherin Olga Kosanović wird eines Tages das Haus ihrer Großeltern in Serbien erben. In ihrem dokumentarischen Kurzfilm reflektiert sie mit Großeltern, Mutter und Bruder zwischen Familienidylle und Gartenarbeit über die lähmende Bürde des Besitzes und die Verortung von Identität. Eine filmische Auseinandersetzung mit dem, was bleibt, ausgezeichnet mit dem 3satNachwuchspreis 2021. Im Anschluss folgen weitere preisgekrönte Kurzfilme.   

Hauptabteilung Kommunikation
Dokumentation und Reportage

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@zdf.de
Mainz, 28. April 2022