Drei Grimme-Preis-Nominierungen für ZDF/3sat-Koproduktionen

Do, 17.01.2019, 13:00 Uhr
Aus dem Dokumentarfilm "Erich und Schmitte - Entscheidend is am Beckenrand" © ZDF/Stefan Eisenburger

Vorgeschlagen zum 55. Grimme-Preis sind im Wettbewerb "Information & Kultur" die beiden ZDF/3sat-Koproduktionen "Erich und Schmitte - Entscheidend is am Beckenrand" (Redaktion: Daniel Schössler; Erstausstrahlung: 19. November 2018) und aus der 3sat-Dokumentarfilmreihe "Ab 18!" der Film "Ab 18! - Bella Palanka" (Redaktion: Nicole Baum; Erstausstrahlung: 29. Oktober 2018) sowie die dreiteilige "Kulturzeit"-Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" (ZDF/3sat; Redaktion: Marion Skalski; Erstausstrahlungen: ab Montag, 12. November 2018)

 

Für seinen Dokumentarfilm "Erich und Schmitte - Entscheidend is am Beckenrand" porträtierte Stefan Eisenburger die beiden Seniorenschwimmer Erich Liesner, 86, und Hans-Jürgen Schmidt, 68, aus Essen. Sein Film erzählt von einer Männerfreundschaft, von den Beschwerden des Alters und von sportlichem Erfolg.

 

Aus der 3sat-Dokumentarfilmreihe "Ab 18!" ist die ZDF/3sat-Koproduktion "Ab 18! - Bella Palanka" (Redaktion: Nicole Baum; Erstausstrahlung: 29. Oktober 2018 in 3sat) nominiert. Die Filme der Reihe sind individuelle Einzelstücke, kreative dokumentarische Porträts junger Erwachsener, die sich durch persönliche Erzählformen auszeichnen. Im Mittelpunkt des Films "Ab 18! - Bella Palanka" steht Emrah, der schon mehr als ein Jahr in dem serbischem Dorf Bela Palanka lebt, das Auffanglager für abgeschobene Straftäter aus Deutschland und Österreich ist. Regisseurin Johanna Bentz begleitet den 28-Jährigen, der schnellstmöglich wieder dort weg will.

Der Film ist aktuell in der 3sat-Mediathek abrufbar: "Ab 18! - Bella Palanka"

 

Außerdem ist die dreiteilige "Kulturzeit"-Reihe "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung" (ZDF/3sat; Redaktion: Marion Skalski; Erstausstrahlungen: ab Montag, 12. November 2018, um 19.20 Uhr in 3sat) nominiert. Anlässlich des 100. Jubiläums der renommierten Kunstschule Bauhaus in diesem Jahr, hat Regisseurin Nico Weber für das 3sat-Kulturmagazin "Kulturzeit" in ihrem Dreiteiler einen besonderen Blick auf die Vision des Bauhauses geworfen und die Frauen in den Fokus gestellt.

Die "Kulturzeit"-Reihe ist aktuell in der 3sat-Mediathek abrufbar: "bauhausfrauen: Die vergessenen Pionierinnen einer Kunstbewegung"

 

 

Am 5. April 2019, vergibt das Grimme-Institut den Grimme-Preis 2019. 3sat überträgt die Verleihung des Preises ab 19.30 Uhr live in der 3sat-Mediathek und zeigt außerdem am gleichen Abend ab 22.25 Uhr eine 100-minütige Zusammenfassung.

 

 

Mehr zum Thema:

Die Verleihung des 55. Grimme-Preises 2019 aus dem Theater Marl in 3sat

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 17. Januar 2019