Filmfestspiele Cannes 2021: 3sat-Magazin "Kulturzeit" berichtet in "Extra"-Ausgabe

Mo, 12.07.2021, 14:15 Uhr
Das Filmplakat der 74. Filmfestspiele in Cannes ziert in diesem Jahr der Kopf des Starregisseurs und Jurypräsidenten Spike Lee (c) ZDF/Jan Prillwitz

Nach dem Ausfall 2020 steht die Croisette wieder im Zeichen des Kinos: Vom 6. bis zum 17. Juli 2021 finden die Filmfestspiele in Cannes statt – mit hochkarätigem Programm. 20 Regisseure und vier Regisseurinnen bewerben sich um die Goldene Palme. "Kulturzeit extra: Filmfestspiele Cannes 2021" berichtet am Sonntag, 18. Juli 2021, 18.10 Uhr in 3sat, über das glamouröse Festival an der Côte d'Azur, das vom Frühjahr in den Sommer verschoben wurde.

Eröffnet wurde die 74. Ausgabe mit dem Musicalfilm "Annette" von Regisseur Leos Carax mit Adam Driver an der Seite von Marion Cotillard. Außerdem sind Filme von Asghar Farhadi, Paul Verhoeven, Sean Penn, Jacques Audiard und Francois Ozon zu sehen. Der Italiener Nanni Moretti ist ebenso vertreten wie der von der russischen Justiz verfolgte Regisseur Kirill Serebrennikov, der mit großem Staraufgebot angekündigte Film "The French Dispatch" von Wes Anderson mit Frances McDormand, Bill Murray, Christoph Waltz und Léa Seydoux sowie der neue Film "Memoria" – mit Tilda Swinton in der Hauptrolle – von Apichatpong Weerasethakul, der 2010 mit "Uncle Boonmee erinnert sich an seine früheren Leben" die Goldenen Palme gewann. Die großen US-Studios dagegen sind abwesend, Blockbuster gibt es keine, mit Netflix ist keine Einigung erzielt worden. Und Deutschland ist – wieder einmal – in keiner Sektion vertreten. Das Festival hat aber die neue Reihe "Cannes Premiere" eingeführt, um der Fülle an Filmen gerecht zu werden. Auch dort finden sich große Regienamen von Oliver Stone und Mathieu Almaric über Hong Sangsoo bis hin zu Andrea Arnold und Charlotte Gainsbourg.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 12. Juli 2021