"Ich packe mit an": 3sat zeigt Doku aus der Reihe "Besonders normal"

Di, 05.01.2021, 10:05 Uhr
Bastian Ripper und Ruth ‎Schäfer vom Verein ‎‎"Zusammen in der ‎Postsiedlung" organisieren ‎jeden Mittwoch einen ‎kostenfreien Mittagstisch für ‎ihre Nachbarschaft © ZDF/ Leonard Bendix

Gemeinsam trotzen sie der Einsamkeit, verteilen Essen und packen mit an: Ohne die vielen Ehrenamtlichen wäre die Gesellschaft nicht so stark. Das gilt besonders in der Coronazeit. 3sat zeigt die Dokumentation "Besonders normal: Ich packe mit an" am Freitag, 8. Januar 2021, um 11.35 Uhr in Erstausstrahlung. Der Film von Christina Dierschke, Stephanie Schmidt und Anja Wieland zeigt, was alles möglich ist.

Der Verein "Zusammen in der Postsiedlung" in Darmstadt setzt sich für eine starke Nachbarschaft ein. Vom Einkaufsservice über eine Krisenhotline bis zum kostenlosen Mittagessen: Die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer unter der Leitung von Bastian Ripper lassen in ihrer Nachbarschaft niemanden allein. In Hamburg verteilt Julia Radojkovic Essen und Kleidung.

Dass Engagement stark macht, wissen die rund 31 Millionen Menschen in Deutschland, die ehrenamtlich mit anpacken. Darunter sind auch viele Menschen mit Beeinträchtigung, die sich für die Gesellschaft einsetzen. Einer von ihnen ist Jan Kleen aus Wilhelmshaven. Der 27-Jährige sammelt Müll und setzt sich gegen Intoleranz und Gewalt ein. Kleen hat eine Lernbeeinträchtigung und war selbst einmal Mobbing-Opfer. Beim Inklusionsfußballteam Germania Zündorf ginge ohne die ehrenamtlichen Trainer Sven Fritzenwallner und Gökhan Erdek auch nichts. Torwarttrainer Fritzenwallner sitzt im Rollstuhl und macht mit einem Trainerteam die Fußballerinnen und Fußballer mit und ohne Behinderung ehrenamtlich fit für die Spiele. 2020 wurde das Trainerteam mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Köln ausgezeichnet.