Leben mit einer geflüchteten Familie: 3sat Dokumentarfilm "Unter einem Dach"

Di, 31.08.2021, 16:00 Uhr
Kathrin und Daniel Kottonau mit Übersetzerin Gretta Achermann (r.) und dem Ehepaar (l.) Iman el Khatib und Ghassan Dahouk, das jetzt bei ihnen wohnt © ZDF/srf/mirafilm

Ein Schweizer Paar entscheidet sich dafür, eine geflüchtete Familie aus Syrien aufzunehmen: Mutter, Vater und fünf Kinder. Der Dokumentarfilm "Unter einem Dach" (Schweiz 2020) von Maria Müller zeigt, mit welchen Erwartungen und Wertvorstellungen die Gäste und die Gastgeber konfrontiert werden. 3sat zeigt den Film in der 3satDokumentarfilmzeit am Montag, 6. September 2021, 22.25 Uhr, in deutscher Erstausstrahlung.

In der von Wohlstand und Frieden geprägten Schweiz treffen Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen aufeinander. Gleichzeitig schweben die Kriegswirren in Syrien wie ein Schatten über der scheinbaren Normalität. Was passiert mit dem Ehepaar in ihrem schönen alten Haus irgendwo im Kanton Zürich? Und was mit der syrischen Familie, die alles hinter sich lassen musste? Der Dokumentarfilm "Unter einem Dach" macht deutlich, was es heißt, die eigenen Wurzeln zu kappen und ein neues Leben in der Fremde zu beginnen. 

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 31. August 2021