Wie klug ist unsere innere Stimme? "WissenHoch2" in 3sat über Intuition

Mi, 25.05.2022, 10:28 Uhr
Unser Leben stellt uns ständig vor Entscheidungen. Dabei verlassen wir uns häufig auf unser Bauchgefühl / Copyright: ZDF/colourbox.de

Bei Entscheidungen verlassen wir uns häufig auf das Bauchgefühl. Doch was ist Intuition genau – spontane Geistesblitze oder gefühltes Wissen? Was steuert die Intuition? Und: Kann man sich wirklich auf sie verlassen? "WissenHoch2" beschäftigt sich am Donnerstag, 2. Juni 2022, 20.15 Uhr, in der Dokumentation "Rätselhaftes Bauchgefühl" von Ekkehard Wetzel und Birte Rauschenberger mit der inneren Stimme. Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen über "Die Macht der Intuition". Erstausstrahlungen.

Bauchentscheidungen scheinen frei von verzerrenden Einflüssen zu sein. Doch wenn man die Antwort auf eine Frage nicht weiß, stellt das Gehirn unbewusste Zusammenhänge her. So werden beispielsweise bei Schätzfragen die Resultate von Zahlen beeinflusst, die einem kurz zuvor begegnet sind. Dieses sogenannten "Ankerphänomen" wirkt etwa beim "Sale" im Möbelhaus oder beim Gebrauchtwagenkauf. Kognitionspsychologe Christian Stöcker erklärt in der Dokumentation, welchen kognitiven Verzerrungen die Menschen unterliegen und wie man sie umgehen kann. An Beispielen aus der Kommunikations-, Wirtschafts- und Klimaforschung wird deutlich, wie elementar das Verständnis von kognitiven Prozessen ist, um bessere Entscheidungen zu treffen.

Im Anschluss, um 21.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen in seiner Sendung über "Die Macht der Intuition". Experimente aus der Hirnforschung zeigen: Die besten Entscheidungen sind die, die intuitiv getroffen werden. Forscher beschreiben Intuition als eine Form unbewusster Intelligenz, die mit zunehmender Erfahrung geschärft wird. Intuitive Entscheidungen können sehr präzise und erfolgreich sein; sie werden aus dem Langzeitgedächtnis gespeist, in dem Erinnerungen abgelegt sind. Die Intuition ist auch der Nährboden für Kreativität oder kann beim Ausarbeiten neuer Strategien oder Produkte helfen. Im Marketing wird Intuitionsforschung schon länger eingesetzt. Beim sogenannten "Brain-Branding" wird die Wirkung von Marken auf Kunden psychologisch ausgewertet, um das Konsumentenverhalten zu analysieren.

"WissenHoch2" – ein Thema, zwei Formate: Um 20.15 Uhr beleuchtet eine Dokumentation relevante wissenschaftliche Fragen; um 21.00 Uhr diskutiert Gert Scobel das Thema mit seinen Gästen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen.

Hauptabteilung Kommunikation
Dokumentation und Reportage

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@zdf.de
Mainz, 25. Mai 2022