Bergmann Matthias Emke auf Zeche Victoria. Szene aus dem Dokumentarfim "Der lange Abschied von der Kohle" © ZDF und WDR/Werner Kubny Filmproduktion/Bastian Barenbrock

3satDokumentarfilmzeit im Juni

Immer montags um 22.25 Uhr

Im Juni präsentiert 3sat in seiner 3satDokumentarfilmzeit "Der lange Abschied von der Kohle"von Werner Kubny und Petra Neukirchenam am 3. Juni, 22.25 Uhr, "Das Ende von Eden" von Angus McQueen am 17. Juni, 22.25 Uhr, und "Das letzte halbe Jahr" von Anna Wahle am Montag, 24. Juni, 22.25 Uhr.

3satDokumentarfilmzeit
ab
Mo 03. Jun
22:25 Uhr
bis
Mo 24. Jun
22:25 Uhr

Das Ruhrgebiet ist in vielerlei Hinsicht "auf Kohle gebaut". Der Bergbau hat über viele Jahrzehnte die Landschaft und die Menschen geprägt, ihre Mentalität und Alltagskultur. Als im Dezember 2018 die letzten Tonnen Steinkohle gefördert und die letzten beiden Zechen geschlossen wurden, ging ein großes Kapitel der Industriegeschichte zu Ende - und noch viel mehr. Wie fühlt sich der Abschied von der Kohle an? Das zeichnet der Film "Der lange Abschied von der Kohle" (Deutschland 2017)von Werner Kubny und Petra Neukirchen nach. In 3sat am Montag, 3. Juni, um 22.25 Uhr.

 

In entlegenen Teilen des Amazonasgebiets an der Grenze zwischen Brasilien und Peru lebt der indigene Stamm der Sapanahua. Im Juni 2014 tauchten im Internet Bilder von jungen Männern des Stammes auf, die erstmals Kontakt zur Außenwelt suchten und aus den Tiefen des Regenwaldes fliehen wollten. Der französische Dokumentarfilm "Das Ende von Eden" (Frankreich 2017) von Angus McQueen am Montag, 17. Juni, 22.25 Uhr, zeigt das entbehrungsreiche Leben der Menschen dort, und die beiden Stammesführer gewähren dem Filmteam exklusiv Zugang zu ihrer Welt.

 

Der Landstrich zwischen Kassel und Fulda in Nordhessen ist einsam und rau. Hier wachsen Josh, Laura, Hannah, Philipp, Tobi und Leonie auf. Sie werden gerade 16. Bei ihnen dreht sich alles um Zugehörigkeit, Freundschaft, die erste Liebe und die Abschlussparty. "Das letzte halbe Jahr" (Deutschland 2016 ) dringt tief, aber behutsam in die Lebenswelt der Jugendlichen vor. So entsteht auf authentische, witzige und zugleich berührende Weise eine Erzählung von den Turbulenzen des Heranwachsens jenseits der Großstädte. 3sat zeigt den  dokumentarischen Spielfilm von Regisseurin Anna Wahle am Montag, 24. Juni, um 22.25 Uhr. Im Anschluss um 23.40 Uhr zeigt 3sat den Dokumentarfilm "Ab 18! - 10 Wochen Sommer" von Peter Göltenboth und Anna Piltz, fiktionales, dokumentarisches Projekt, das über den Zeitraum von vier Jahren entstanden ist und in den ungefilterten Bilderwelten der Jugendlichen die Atmosphäre einer Freundschaft einfängt.

 

Alle Fotos zu den Filmen der 3satDokumentarfilmzeit in 3sat finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 20. Mai 2019
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren