Szene aus dem Film "Fahrrad gegen Auto" - Aline Cavalcante, São Paulo, Brasilien © ORF/WG FILM AB/Janice D´Avila

3satDokumentarfilmzeit im März

U.a. mit "S'Bloch" und "Fahrrad gegen Auto"

3satDokumentarfilmzeit
ab
Mo 02. Mär
22:25 Uhr

Montag, 2. März · 22.25 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

S'Bloch - Ein lebendiger Brauch im Appenzellerland

Dokumentarfilm von Thomas Rickenmann, Schweiz 2018

Bunt verkleidete Männer und Jungen ziehen im Appenzellerland einmal pro Jahr einen schön verzierten Baumstamm durch die Gegend, "s'Bloch". Filmemacher Thomas Rickenmann begleitet die Bloch-Gesellschaft hautnah: vom Fällen der schönsten Fichte im Wald, wenn junge Burschen mit Feuereifer ihr Bloch schmücken, wenn die Sennen-Knaben das Zauern für das große Fest üben, bis zur Schlussversammlung, bei der alle, welche die Bloch-Regeln nicht eingehalten haben, gebüßt werden.

 

Montag, 9. März · 22.25 Uhr

Das chinesische Rezept - Besser als das Original

Dokumentarfilm von Jürg Neuenschwander, Schweiz 2013

Kopieren wird in China mit Wertschätzung betrachtet. Das Endprodukt soll jedoch besser als das Original sein. Nachahmen, Lernen und Weiterentwickeln ist alte chinesische Tradition. "Wir studieren, wir kopieren nicht" erklärt der Elektrobauer Xiaohui - ein aufschlussreicher Einblick ins chinesische Wirtschaftswesen. Regisseur Jürg Neuenschwander hat sechs Jahre in Schanghai gelebt. Er wirft einen fundierten Blick hinter die Kulissen.

 

Montag, 16. März · 22.25 Uhr

Fahrrad gegen Auto - Eine Straßenschlacht

Dokumentarfilm von Fredrik Gertten, Schweden 2016

Eine Milliarde Autos täglich auf den Straßen, zwei Milliarden werden es im Jahr 2020 sein. Weltweit versuchen Menschen sich deshalb mittels Fahrrad aus dem Chaos zu retten. Dennoch: Absätze der Autoindustrie boomen, Aggressionen im Straßenverkehr nehmen zu. Der schwedische Journalist und Regisseur Fredrik Gertten vergleicht in seinem Dokumentarfilm fahrradfreundliche Großstädte mit Städten, wo Radfahrer kaum eine Chance haben.

 

Montag, 23. März · 22.25 Uhr

Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners

Dokumentarfilm von Hans Block und Moritz Riesewieck , Deutschland 2018

"Im Schatten der Netzwelt - The Cleaners" deckt eine gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur in Manila auf, dem weltweit größten Standort für Content-Moderation. Dort löschen zehntausende Menschen in Zehn-Stunden-Schichten im Auftrag der großen Silicon-Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos von Facebook, YouTube, Twitter & Co. Komplexe Entscheidungen über Zensur oder Sichtbarkeit von Inhalten werden an die Content-Moderatoren abgegeben. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen sie arbeiten, sind eines der am besten geschützten Geheimnisse des Silicon Valleys. Die Grausamkeit und die kontinuierliche Belastung dieser traumatisierenden Arbeit verändern die Wahrnehmung und Persönlichkeit der Content-Moderatoren. Doch damit nicht genug. Ihnen ist es verboten, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Parallel zu den Geschichten von fünf Content-Moderatoren erzählt der Film von den globalen Auswirkungen der Onlinezensur und zeigt, wie Fake News und Hass durch die sozialen Netzwerke verbreitet und verstärkt werden.

 

Montag, 30. März · 22.25 Uhr · Deutsche Erstausstrahlung

Gwendolyn

Dokumentarfilm von Ruth Kaaserer, Österreich 2017

Gwendolyn ist Mitte 60, 52 Kilo leicht und dreifache Weltmeisterin im Gewichtheben. Trotz einer schweren Krebserkrankung will sie noch einmal einen Titel holen. Dabei unterstützen sie ihr Trainer Pat, ihr Sohn Joseph und ihr um 20 Jahre jüngerer Mann Charlie. Der Dokumentarfilm von Ruth Kaaserer ist das berührende Porträt der gegen ihre Krebserkrankung kämpfenden Gewichtheberin, Anthropologin und gebürtigen Österreicherin Gwendolyn Leick. 

 

 

Fotos zu den Dokumentarfilmen im März finden Sie hier.

 

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 17. Januar 2020
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren