Eric Mayer (r.) nimmt die Zuschauer mit in die Werkstätten, Garderoben und Probenräume der Berliner Staatsoper. © ZDF/Klaus Krieger

Bühnenzauber - Hinter den Kulissen der Berliner Staatsoper

Eric Mayer gibt Einblicke in die Arbeit des Opernbetriebes

Was lassen sich Musiker, Regisseure, Bühnenbildner und Techniker einfallen, um für das Publikum eine packende Operninszenierung auf die Bühne zu zaubern? Für Roland Mays Dokumentation "Bühnenzauber - Hinter den Kulissen der Berliner Staatsoper" besucht Journalist und Moderator Eric Mayer die Werkstätten, Garderoben und Probenräume der Berliner Staatsoper. Dort entstehen in wochenlanger Arbeit aus ersten Ideen und Bühnenskizzen ein mitreißendes Gesamtkunstwerk: Jean-Philippe Rameaus Oper "Hippolyte et Aricie". 3sat zeigt die Dokumentation am Sonntag, 8. September 2019, um 12.25 Uhr in Erstausstrahlung.

Oper
So 08. Sep
12:25 Uhr
Erstausstrahlung

Mit der ganzen Palette barocker Klänge, mit prachtvollen Tanz- und Chorszenen, mit Göttererscheinungen, spektakulären Naturgewalten und Ungeheuern entführt Jean-Philippe Rameau in seiner Geschichte der beiden Liebenden Hippolyte und Aricie die Zuschauerinnen und Zuschauer ins Reich des Wunderbaren. Doch die Opernstars Anna Prohaska, Magdalena Kožená und Reinoud Van Mechelen unter der musikalischen Leitung von Sir Simon Rattle können nicht einfach in der überbordenden Theatralik der Barockoper schwelgen, sondern müssen sich mit dem künstlerischen Konzept von Ólafur Elíasson auseinandersetzen. Es gibt kein Bühnenbild oder Kulissen im üblichen Sinn, das Bild bestimmen Farbe, Licht, Spiegelungen und Bewegung.

3sat zeigt eine gekürzte Fassung (29 Min.) der gleichnamigen Dokumentation Montag, 10. Juni 2019 im ZDF (59 Min.).

Fotos finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 29. August 2019