© colourbox

Der 3sat-Wissenschaftsdonnerstag bis Oktober 2021

Ein Themenausblick von "WissenHoch2" und "wissen aktuell"

Die Wirkung von Musik, die Bedeutung von Pflanzengesundheit und die Auswirkung von Schwarmwissen – das sind nur einige der Themen im zweiten Halbjahr 2021 am Wissenschaftsdonnerstag in 3sat. Hier finden Sie einen Überblick über die geplanten Sendungen. 

Änderungen vorbehalten. 

Wissenschaft

Donnerstag, 12. August 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr Talent + Training (AT)

Dokumentation von Julia Zipfel, Erstausstrahlung

Sind Ausnahmefähigkeiten eine Laune der Natur oder Resultat jahrzehntelangen harten Trainings? Diesen und anderen Fragen gehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Dokumentation auf den Grund und untersuchen, ob die richtige Übungsweise und der nötige Fleiß Normalos zu Supersängern, Spitzensportlern oder Schachweltmeistern macht. Dafür schaut sich Filmemacherin Julia Zipfel unter anderem bei DFB-Talentförder-Stützpunkten um und trifft Schachgroßmeisterin Melanie Lubbe.

21.00 Uhr scobel – Jugend und Corona (AT)
Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Kinder und Jugendliche sind in besonderer Weise Leidtragende der Corona-Pandemie. Ihr Verzicht auf unbeschwerte und spannende Jahre ist kaum zu beziffern, ihr Leid schon: mit stark angestiegenen Zahlen von psychischen Störungen zum Beispiel. Mit der Zunahme von Opfern elterlicher Gewalt. Mit dem Anstieg an Jugendlichen mit Übergewicht und schlechterem schulischen Wissen. Wie konnte es soweit kommen, - und was muss jetzt getan werden?

 

Beide Sendungen sind 5 Jahre ab Sendedatum in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Donnerstag, 19. August 2021

wissen aktuell
Dokumentation 

 

Donnerstag, 26. August 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr Mission Trinkwasser
Dokumentation von Hannes Schuler, Erstausstrahlung

Aufgrund des Klimawandels drohen die natürlichen Frischwasserspeicher zu verschwinden. Weltweit befassen sich Forschungsteams mit der Rettung des Trinkwassers. Von Schweizer hochalpinen Gletschern bis auf den Meeresboden folgt der Film visionären wissenschaftlichen Projekten.

21.00 Uhr scobel – Trinkwasser (AT)

Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Trinkwasser wird immer knapper. Zum einen, weil es in den vergangenen Jahren sehr viel weniger Niederschläge gab, zum anderen, weil es immer schwieriger wird, Wasser zu Trinkwasser aufzubereiten. Dabei ist das Problem schon lange bekannt – genauso, wie die Verursacher: Landwirtschaft, der Umgang mit Verpackungen und Medikamenten, veraltete Infrastruktur. Und obwohl es auch meist eine realisierbare Lösung gibt, wird nicht gehandelt.

 

Beide Sendungen sind ab Sendedatum 5 Jahre in der 3sat-Mediathek abrufbar. 

 

Donnerstag, 2. September 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr Wasserstoff (AT)
Dokumentation von John A. Kantara, Erstausstrahlung

Wasserstoff-Autos sind wesentlich teurer als Batterie-Autos. Zudem ist kaum Infrastruktur zum Tanken vorhanden, und die Erzeugung von grünem Wasserstoff steht in Konkurrenz zu grünem Strom. Hat die Wasserstofftechnologie den Wettlauf um die grüne Mobilität bereits verloren?

21.00 Uhr scobel – Zeitalter des Wasserstoffs (AT)

Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Wasserstoff gibt es schier unbegrenzt auf unserem Planeten: gebunden im H2O – im Wasser, oder im CH3 – im Erdgas. Ein idealer Treibstoff, weil er dank Brennstoffzelle leise und emissionslos Fahrzeuge antreiben kann. Viele Experten halten die Brennstoffzelle besser als Lithium-Ionen-Akkus für Elektro-Autos, weil die Gewinnung von Lithium eine erhebliche Umweltbelastung darstellt und weil das Stromnetz lange nicht ausreicht, um alle Autos mit Strom zu versorgen. Doch Wasserstoff ist teurer, und es gibt so gut wie keine Infrastruktur.

 

Beide Sendungen sind 5 Jahre ab Sendedatum in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Donnerstag, 9. September 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr 20 Jahre Wikipedia (AT)
Dokumentarfilm

anschließend: scobel – mehr Wissen, falsche Entscheidungen? (AT)
Gesprächssendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Die Anhäufung von Wissen vollzieht sich immer schneller, und Wissen kann von nahezu jedem Menschen zu jeder Zeit abgerufen werden. Das legt den Schluss nahe, dass die Menschheit auch klüger handelt. Doch leider scheint das immer noch eine Illusion z sein. Das jüngste Beispiel ist die Corona-Pandemie: Die Politik scheint nicht nach den Empfehlungen der Wissenschaft zu handeln, sondern motiviert durch eigene politische Interessen. Was nützt also das immer umfangreichere und überall verfügbare Wissen, wenn es in falschen Entscheidungen mündet, fragen sich die Experten in Gert Scobels Diskussionsrunde. Die Sendung wird als Teil der phil.cologne am 6.9.2021 in Köln aufgezeichnet.

 

Die Sendung "scobel" ist ab Sendedatum 5 Jahre in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Donnerstag, 16. September 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr Die heilende Kraft der Musik (AT)
Dokumentation von Anja Reiß, Erstausstrahlung

Welche Auswirkungen hat Musik auf den Menschen und inwiefern kann sie zu einem gesünderen Leben verhelfen? Das Geheimnis der Rhythmen und Melodien beschäftigt Neurowissenschaftler, Evolutionsforscher und Musikwissenschaftler. Musik, so zeigt sich, hat einen direkten Zugang zu unseren Emotionen und ist tief verankert in der Evolution der Menschheitsgeschichte.

21.00 Uhr scobel – Musik (AT)

Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Musik rührt zu Tränen, tröstet, weckt Erinnerungen. Musik lässt Gemeinschaft empfinden – etwa bei Gesängen in Fußballstadien. Sie beeinflusst das menschliche Gehirn und von dort aus auch den ganzen Körper. Sie wirkt regenerativ, schult das Gehirn und damit diverse Fähigkeiten. Musikneurologe Stefan Koelsch findet: "Musik ist das Faszinierendste, was die Menschheit hervorgebracht hat."

 

Beide Sendungen sind 5 Jahre ab Sendedatum in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Donnerstag, 23. September 2021

WissenHoch2

Wissenschaftsdokumentation und eine Ausgabe von "scobel"

 

Donnerstag, 30. September 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr Dunkle Triade (AT)
Dokumentation von Julia Zipfel, Erstausstrahlung

Als dunkle Triade bezeichnen Psychologinnen und Psychologen die drei Persönlichkeitszüge Narzissmus, Psychopathie und Machiavellismus. Doch was genau steckt dahinter und wie stellt man sich diesen Charaktereigenschaften im Alltag?

21.00 Uhr scobel – Macht und Ohnmacht (AT)

Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Extrempersönlichkeiten trifft man häufig in Chefetagen und in der Politik an, wo sie zuweilen äußerst erfolgreich agieren, so die These, über die bei "scobel" diskutiert wird: Vom charismatischen Leader zum zerstörend wirkenden Narzissten ist es nicht weit. Beispiele dafür gibt es heute und in jüngster Vergangenheit in der Politik. Parallel dazu hat sich eine neue Klasse von Politikern und Unternehmenslenkern etabliert. Zum Beispiel Angela Merkel, deren Verhalten von Zurückhaltung, dem Absichern etwa durch wissenschaftliche Erkenntnisse oder durch Vermittlung geprägt ist. Ist dieser Stil ein neuer, erfolgreicherer Machttypus oder eher Ausdruck von Macht- und Mutlosigkeit, der dauerhaft zu politischem Stillstand führt?

 

Beide Sendungen sind 5 Jahre ab Sendedatum in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Donnerstag, 7. Oktober 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr Pflanzengesundheit (AT)
Dokumentation von Christian Bock, Erstausstrahlung

Pilze, Bakterien und Viren bedrohen weltweit die Nutzpflanzen und damit die Ernährung. Phytopathologen kämpfen dagegen an und benutzen Methoden, die durch die Corona-Pandemie allzu vertraut geworden sind.

21.00 Uhr scobel – das Riesenreich der Bakterien (AT)
Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Archeen und Bakterien beeinflussen weit mehr Prozesse, als wir glauben. Ein vielfältiges Mikrobiom zum Beispiel hält den Menschen gesund, ein gesundes Mikrobiom macht Böden fruchtbar. Bakterien reinigen übelste Kontaminationen durch Schwermetalle oder Chemikalien und beeinflussen den Klimawandel maßgeblich. Sie sind resilient und wandelbar – und damit komplizierteren Organsimen haushoch überlegen.

 

Beide Sendungen sind 5 Jahre ab Sendedatum in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Donnerstag, 14. Oktober 2021

WissenHoch2

3-2-1 meins-Auktionen (AT)
Dokumentation von Andrea Schäfer und Marilena Schulte, Erstausstrahlung

Auktionen sind nicht für die Kunstbranche, sondern auch für die Wirtschaft von hoher Relevanz: Strom, Emissionsrechte oder Mobilfunkfrequenzen gehen mittlerweile an den Meistbietenden. Die Doku zeigt, was hinter Auktionstheorien steckt und welche Bedeutung diese für unsere Gesellschaft und unsere Lebenswelt haben.

21.00 Uhr scobel – Finanzkapitalismus vor dem Aus (AT)

Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Woher kommen eigentlich die Billiarden von Euro, mit denen die Folgen der Corona-Pandemie abgemildert werden sollen? Die Antwort ist so einfach und doch so kompliziert. Das Geld wird gedruckt. Doch statt realer Gegenwerte wie das Bruttosozialprodukt einer Volkswirtschaft oder gar Gold ist der Gegenwert ein virtueller, eine Erwartung an wirtschaftliche Prosperität. Das funktioniert auch, zumindest solange die Wirtschaft entsprechend wächst. Tut sie das nicht, gerät das ganze System ins Rutschen. Und das war in der globalen Corona-Krise merklich spürbar. Zerlegt sich der Finanzkapitalismus früher oder später selbst? Darüber diskutiert Gert Scobel mit seinen Gästen.

 

Beide Sendungen sind 5 Jahre ab Sendedatum in der 3sat-Mediathek abrufbar.

 

Donnerstag, 21. Oktober 2021

20.15 Uhr wissen aktuell: Fahrrad (AT) 
Dokumentation, Erstausstrahlung

"wissen aktuell" beschäftigt sich mit dem Fahrradboom im Autoland Deutschland, mit den Problemen und Gefahren im Straßenverkehr, notwenigen Infrastrukturanpassungen bis hin zu einer fahrgerechten Stadt und ökologischen Vorteilen durch zunehmenden Radverkehr.

 

Donnerstag, 28. Oktober 2021

WissenHoch2

20.15 Uhr Die zerrissene Gesellschaft
Dokumentation von Julia Zipfel

Strukturelle Ungerechtigkeit gefährdet den sozialen Frieden und führt zur Spaltung. Wann gilt eine Gesellschaftsordnung als gerecht? Die Wissenschaftsdokumentation zeichnet die evolutionsbiologischen Spuren unseres Gerechtigkeitsempfindens nach und zeigt in sozialpsychologischen Experimenten, welche Formen von Gerechtigkeit – Bedarfs-, Leistungs- und Verteilungsgerechtigkeit– für den Zusammenhalt einer Gesellschaft wichtig sind.

21.00 Uhr scobel – Gemeinwohl (AT)
Gesprächsendung mit Gert Scobel, Erstausstrahlung

Wenn etwas dem Gemeinwohl dient, dann kommt es allen Mitgliedern einer Gesellschaft zugute. Dabei wird das Gemeinwohl häufig in Gegensatz zum individuellen Wohl gestellt. Ein Irrtum: Denn das Wohl einer Gesellschaft wirkt sich weit stärker auf das individuelle Wohlergehen aus als bisher gedacht. Betrachtet man etwa den Glückbericht der UN, so stellt man fest, dass Gesellschaften mit gerechteren Besitzverhältnissen glücklicher sind. Folgen moderne Staaten, Institutionen und Unternehmen tatsächlich immer der Verpflichtung und dem Ideal, dem Gemeinwohl zu nutzen und nicht zu schaden? In einer Welt nach Corona, die von Klimaerhitzung, Artensterben, Ressourcenraubbau und größerer Armut und Ungleichheit bedroht ist, könnte eine gesellschaftliche Neuorientierung und Fokussierung auf das Gemeinwohl ein vielversprechender Lösungsansatz sein.

 

Die Dokumentation ist noch bis 4. November 2025 abrufbar, die Sendung "scobel" ab Sendedatum 5 Jahre in der 3sat-Mediathek abrufbar.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 10. Juni 2021