Winnie Madikizela-Mandela beim Prozess um den Mord an dem jungen Aktivisten James Seipei alias Stompie Moeketsi © ZDF/WDR/ARTE/Greg Marinovich

Die Dokumentarfilmzeit im April

Immer montags mit Filmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Im April präsentiert 3sat in seiner Dokumentarfilmzeit die Filme Winnie und Das große Museum sowie die beiden Erstausstrahlungen Lucica und ihre Kinder und Die Kunst der Widerrede.

3satDokumentarfilmzeit
Mo 01. Apr
22:25 Uhr

Alle Sendetermine im Überblick

Am 2. April 2018 starb Winnie Madikizela-Mandela im Alter von 81 Jahren in Johannesburg. Winnie Mandela galt lange als schillernde Symbolfigur des Anti-Apartheid-Kampfes in Südafrika. Sie war eine couragierte Frau, polarisierte aber auch als Mensch voller Widersprüche. Als "Mutter der Nation" wurde sie verehrt, gleichzeitig war sie bis zu ihrem Tod äußerst umstritten. Pascale Lamche erzählt in ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm die kontroverse Lebensgeschichte Winnie Madikizela-Mandelas.3sat zeigt Winnie am Montag, 1. April, um 22.25 Uhr.

 

Den Wahnsinn, die Herausforderungen und den Alltag des Kunsthistorischen Museums in Wien fängt Dokumentarfilmer Johannes Holzhausen in seinem Film Das große Museum am Montag, 8. April, um 22.25 Uhr mit seiner Kamera ein: Eine Restauratorin ist der Geschichte eines mehrfach bearbeiteten Rubens-Gemäldes auf der Spur. Ein anderer verzweifelt ausdrucksstark an der Reparatur eines Modellschlachtschiffs. Eine Frau vom Publikumsdienst fühlt sich am Haus nicht integriert. Ein verdienter Sammlungsleiter wird in den Ruhestand verabschiedet. Eine Kunsthistorikerin erlebt Aufregung und Frustration einer Auktion. Und der kaufmännische Leiter empfindet die "3" auf einem Plakatmotiv als zu "bissig".

 

Lucica, 29, lebt mit ihren sechs Kindern im Alter von zwei bis 13 Jahren in einer Einzimmerwohnung in der Dortmunder Nordstadt. Lucica stammt aus Rumänien. Als Arbeitsmigrantin hat sie in Frankreich und England gelebt, bevor sie vor fünf Jahren nach Deutschland kam. Die Filmemacherin Bettina Braun hat Lucica und ihre Kinder anderthalb Jahre lang begleitet und ist dabei zur einer Vertrauten der Familie geworden. So geriet sie als Dokumentaristin in einen Zwiespalt von Geben und Nehmen: Nähe schafft Verbindlichkeit. 3sat zeigt "Lucica und ihre Kinder" am Montag, 15. April, um 22.25 Uhr in Erstausstrahlung.

 

Vier Jura-Studenten, alle Anfang 20, aus München, haben sich ein hohes Ziel gesetzt: Sie wollen sich für den international renommiertesten Völkerrechts-Wettbewerb qualifizieren: den Jessup Moot Court. Die Kunst der Widerrede  von Melanie Liebheit und Gereon Wetzel zeigt die Bemühungen der angehenden Juristen in ihrer ganzen Intensität wie bei einer Casting Show. Die vier Studenten hatten zu Beginn des Wettbewerbs keinerlei Vorkenntnisse im Völkerrecht, ein halbes Jahr später sind sie Experten in Fragen von Massenüberwachung und Cyber-Attacken - das Grundthema des eigens für den Wettbewerb konstruierten fiktiven Falles. 3sat zeigt Die Kunst der Widerrede am Montag, 29. April, um 22.25 Uhr in Erstausstrahlung.

 

Alle Fotos zu den Filmen der Dokumentarfilmzeit in 3sat finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@3sat.de
Mainz, 21. Februar 2019
Sendetermine