Teodor Currentzis tritt mit dem internationalen Ensemble MusicAeterna bei den Salzburger Festspielen 2021 auf. © ZDF/Anton Zavjyalov

Die Salzburger Festspiele 2021 in 3sat

Großer Jubel in Salzburg: Aktuell werden die Festspiele geplant und der 100. Geburtstag vom vergangenen in dieses Jahr verlängert. 3sat zeigt in seinem Festspielsommer live die Eröffnung der Festspiele, außerdem das Konzert "Theodor Currentzis und musicAeterna", Luigi Nonos azione scenica in due tempi "Intolleranza 1960" sowie die Oper "Elektra". Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" berichtet in einer "extra"-Ausgabe vom Geschehen in der Mozartstadt.

Am Sonntag, 25. Juli, 11.00 Uhr, überträgt 3sat den Festakt zur "Eröffnung der Salzburger Festspiele 2021" aus der Felsenreitschule live in seinem Programm. Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird die Veranstaltung offiziell eröffnen. Festredner ist der deutsche Philosoph und Autor Julian Nida-Rümelin.

Am Samstag, 14. August, 19.20 Uhr, berichtet "Kulturzeit extra: Salzburg feiert 101 Jahre Festspiele" (Erstausstrahlung) aus Salzburg. Dort trifft Moderator Peter Schneeberger die Stars beim "Jedermann": Verena Altenberger und Lars Eidinger. Vorgestellt wird die neue Mozart-Produktion "Don Giovanni" in der Regie des italienischen Kultregisseurs Romeo Castellucci und unter der Musikalischen Leitung von Teodor Currentzis, der über seine Beziehung zu Mozart spricht. Außerdem begleitet das 3sat-Magazin "Kulturzeit" den Wettbewerb um den Herbert von Karajan Young Conductors Award, bei dem drei junge, hochbegabte Dirigenten den Takt angeben.

Das Konzert "Teodor Currentzis und musicAeterna" präsentiert 3sat am Samstag, 14. August, um 20.15 Uhr in Erstausstrahlung. Auf dem Programm von Teodor Currentzis und dem internationalen Ensemble musicAeterna stehen in diesem Jahr die Sinfonien in g-Moll und C-Dur, Mozarts finale Beiträge zur Königsklasse der Orchestermusik. Die Konzerte sind oft mehr Performance und sakrale Handlung als die Aufführung eines klassischen Werks.

Eine der großen Neuinszenierungen des Sommers ist Luigi Nonos erstes Werk für die Opernbühne "Intolleranza 1960" (Erstausstrahlung) – in 3sat am Samstag, 21. August, 22.15 Uhr. Als "Oper" wollte es der italienische Komponist aber explizit nicht bezeichnen, sondern als "azione scenica in due tempi" (Bühnenhandlung in zwei Akten). Verantwortlich für Regie, Bühne, Choreografie und Video ist der belgische Theatermacher Jan Lauwers; die Musikalischen Leitung übernimmt Ingo Metzmacher. Bereits um 20.15 Uhr zeigt 3sat "Elektra" von Richard Strauss mit Ausrine Stundyte in der Titelrolle und Opernstar Asmik Grigorian als Chrysothemis. Die gefeierte Inszenierung von den Festspielen 2020 steht auch in diesem Jahr auf dem Programm. Die beiden Open stehen nach Ausstrahlung jeweils sieben Tage lang in der 3satMediathek.

3satFestspielsommer
ab
So 25. Jul
11:00 Uhr
Erstausstrahlungen

Der 3satFestspielsommer ist vom 12. Juni bis zum 25. September 2021 im TV-Programm zu sehen. Mehr Konzerte, Opern sowie Tanz, Theater und Literatur sind in der 3satMediathek unter 3sat.de/wirlebenkultur abrufbar und auf den 3sat-Socia-Media-Kanälen mit dem Hashtag #wirlebenkultur zu finden.

Beim ARD Radiofestival sind aus Salzburg zu hören: am Samstag, 31. Juli 2021, 20.04 Uhr "Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni" und am Montag, 16. August 2021, ab 20.04 Uhr "Mozart-Matinee: Manacorda" und "Mozart-Matinee: Bolton". Das ARD Radiofestival wird von den neun ARD-Landesrundfunkanstalten gemeinsam präsentiert. Zu hören ist das gesamte Programm in der ARD Audiothek (https://ardaudiothek.de) sowie den ARD Kulturprogrammen. Im Mittelpunkt des zwölfwöchigen Programms stehen Live-Übertragungen und Mitschnitte der großen Sommerfestivals. Weitere Informationen unter https://ardradiofestival.de.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 06. Juli 2021
Das könnte Sie auch interessieren