"makro"-Modeartorin Eva Schmidt © 3sat

makro: Boombranche Biotech

Das 3sat-Wirtschaftsmagazin über eine zukunftträchtige Branche

Rund um die Jahrtausendwende boomten Biotechnologie-Unternehmen am Neuen Markt. Der Hype war allerdings nicht von Dauer. Corona rückt die Branche wieder in den Fokus. Auch deutsche Unternehmen, wie beispielsweise Biontech, beteiligen sich am Kampf gegen das Virus. Das 3sat-Wirtschaftsmagazin "makro" schaut sich am Dienstag, 1. Dezember, um 22.30 Uhr, die "Boombranche Biotech" (Erstausstrahlung) an. Es moderiert Eva Schmidt.

Wissen
Di 01. Dez
22:30 Uhr
Erstausstrahlung

2019 machte die Biotech-Branche in Deutschland knapp 4,9 Mrd. Euro Umsatz. Zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Dennoch ist der Anteil deutscher Biotech-Unternehmen am Weltmarkt vergleichsweise gering. In der Vergangenheit gelang es hierzulande zu selten, innovative Ideen konkret umzusetzen und an den Markt zu bringen. Sogenannte Inkubatoren könnten dabei helfen. Sie sind darauf ausgelegt, Unternehmen meist schon in einem frühen Stadium zu unterstützen. Sie stellen Einrichtungen, Fachberatung und Vernetzung zur Verfügung. TRON an der Uniklinik in Mainz etwa. Das Forschungsinstitut mit Schwerpunkt Onkologie und Immunologie unterstützt Forschende dabei, wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umzusetzen.

Aber Biotechnologie steckt nicht nur in Medikamenten. Sie ist eine vielgenutzte Querschnitts-Technologie. Mit ihr lassen sich zum Beispiel neue Pflanzensorten züchten, die dem Klimawandel angepasst sind. Sie kann dabei helfen, verschmutztes Trinkwasser zu reinigen, oder umweltschädliche Kunststoffe ersetzen. In Saint Malo in Frankreich entwickelt die Firma Algopack ein Produkt, das herkömmliches Plastik ersetzt und zugleich biologisch abbaubar ist. So kann Biotechnologie auch in hohem Maße dazu beitragen, die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen zu erreichen.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Maja Tripkovic
tripkovic.mwhatever@3sat.de
Mainz, 13. November 2020
Das könnte Sie auch interessieren