Pflanzenwuchs in Permafrostböden: In Alaska erschließen Farmer neue Anbaugebiete. Sind sie die künftigen Kornkammern der Welt? © ZDF/Oliver Richardt

MAKRO: Wirtschaftsträume im Permafrost

Wenn die Eisböden tauen

Der Permafrost in Kanada, Alaska und Russland taut - und das nicht ohne Folgen. Doch dadurch entstehen neue Chancen durch zusätzliches Acker- und Weideland und nun erreichbare Rohstoffe. In der MAKRO-Dokumentation "Wirtschaftsräume in Permafrost - Wenn die Eisböden tauen" (Dienstag, 16. November 2021, 22.25 Uhr) gehen die Autoren Patrick Zeilhofer und Volker Wasmuth den Fragen nach den wirtschaftlichen Aspekten von möglicherweise neuen Kornkammern und Rohstoffen für die Welt nach. 

Wissen
Di 16. Nov
22:25 Uhr
Erstausstrahlung

Auf einstmals eisigen Böden könnten bald Kühe und Rinder weiden oder landwirtschaftliche Produkte angebaut werden. Der Forscher Dr. Christopher Poeplau vom Thünen-Institut glaubt, dass dies die Zukunft ist: "Mit dem Klimawandel werden mehr Menschen nach Norden ziehen und mit der Landwirtschaft beginnen." Zudem rücken mit dem Tauprozess vorher nur schwer erreichbare Rohstoffe in den Fokus einer industriellen Erschließung und Förderung. Die Filmautoren treffen Wissenschaftler, die mit Hightech-Messungen die Umwandlung von Permafrost-Böden untersuchen, ebenso wie eine erste Generation von Farmern in Klimawandel-Anbaugebieten. 

 

Fotos finden Sie hier.

Hauptabteilung Kommunikation
Analyse und Information

Maja Tripkovic
tripkovic.mwhatever@zdf.de
Mainz, 08. Oktober 2021
Das könnte Sie auch interessieren