Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters: Cristian Măcelaru © ZDF/WDR/Thomas Kost

Mozart, Mendelssohn und Barber: Konzert mit Pinchas Zukerman und Cristian Măcelaru

Der israelisch-amerikanische Musiker Pinchas Zukerman zählt seit über fünf Jahrzehnten zu den gefragtesten und vielseitigsten Künstlern weltweit: als Geigen- und Bratschensolist, als Dirigent und Kammermusiker. Anfang des Jahres spielte er mit dem WDR Sinfonieorchester und seinem Chefdirigenten Cristian Măcelaru in der Kölner Philharmonie. Auf dem Programm standen Mozarts A-Dur-Konzert KV 219, die "Schottische Sinfonie" von Felix Mendelssohn Bartholdy und Samuel Barbers Adagio. Am Samstag, 8. Mai 2021, 20.15 Uhr zeigt 3sat die Aufzeichnung des Konzerts "Pinchas Zukerman und das WDR Sinfonieorchester: Cristian Măcelaru dirigiert Mozart, Mendelssohn und Barber" in Erstausstrahlung.

Zuerst erklingt Samuel Barbers "Adagio for Strings", eine Orchesterbearbeitung des 2. Satzes seines Streichquartetts op. 11. Die Uraufführung des Adagios dirigierte 1938 Arturo Toscanini und seitdem erklang es bei den Beerdigungen von Albert Einstein, John F. Kennedy und Grace Kelly – und als Filmmusik zu Oliver Stones Antikriegsfilm "Platoon". Es folgt das A-Dur-Konzert KV 219, welches Wolfgang Amadeus Mozart im Dezember 1775 vollendete. Es ist das längste und anspruchsvollste seiner fünf Violinkonzerte. Der Abend schließt mit Felix Mendelssohn Bartholdys 3. Sinfonie a-Moll op. 56, zu welcher er 1829 mit 20 Jahren bei einem Urlaub in den schottischen Highlands inspiriert wurde. Er begann vor Ort zu schreiben - doch erst 1842 hat er die Sinfonie fertiggestellt. Den Beinamen "Schottische" trägt diese Sinfonie bis heute.

Die Aufzeichnung aus der Kölner Philharmonie im Februar 2021 fand coronabedingt ohne Publikum statt.

Konzert
Sa 08. Mai
20:15 Uhr
Erstausstrahlung

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 29. April 2021