Der österreichische Stargeiger Emmanuel Tjeknavorian. © ZDF/ORF, Uwe Arens

"Mozart schreibt... Cara sorella mia!": Konzertabend anlässlich der "Mozartwoche"

Mit dem österreichischen Stargeiger Emmanuel Tjeknavorian und der deutschen Pianistin Marie Sophie Hauzel

Anlässlich der "Mozartwoche 2021" zeigt 3sat am Samstag, 6. Februar 2021, um 20.15 Uhr die szenische Collage "Mozart schreibt... Cara sorella mia! Briefe und Musik" (Erstausstrahlung). Adele Neuhauser, bekannt als österreichische "Tatort"-Kommissarin, liest im Tanzmeistersaal von Mozarts Wohnhaus aus Briefen von Mozart an seine Schwester. Kammermusikalisch umrahmt wird die Lesung vom österreichischen Stargeiger Emmanuel Tjeknavorian und der deutschen Pianistin Marie Sophie Hauzel, die Mozart-Sonaten auf Originalinstrumenten des Komponisten spielen: auf Mozarts "Costa" Violine und seinem Hammerklavier.

Der mexikanisch-französische Opernsänger Rolando Villazón ermöglicht einen Blick hinter die Kulissen der Mozartwoche und führt mit Hintergrundinformationen und Anekdoten in den Konzertabend ein. Ein Besuch bei dem Geigenbauer, der die Originalvioline von Mozart betreut und ein Blick in die Tiefen des Mozart-Archivs geben exklusive Eindrücke in das Leben des Komponisten.

Er war ein fleißiger Briefeschreiber, vor allem auf Reisen hat er die Daheimgebliebenen über seinen Alltag, seine Gedanken und Gefühle auf dem Laufenden gehalten. So sind der Nachwelt viele Informationen über sein Leben erhalten geblieben. Originalbriefe und auch Bilder dokumentieren seine herzliche Beziehung zu seiner großen Schwester "Nannerl". "Cara sorella mia" – "Meine liebe Schwester", so hat Mozart viele Briefe an seine Schwester Maria Anna Mozart begonnen.

Im Anschluss um 21.45 Uhr zeigt 3sat den Dokumentarfilm "Backstage Wiener Staatsoper"(Österreich 2019; deutsche Erstausstrahlung) von Stephanus Domanig.

Konzert
Sa 06. Feb
20:15 Uhr
Erstausstrahlung