Der Maler Neo Rauch in seinem Atelier © ZDF und MDR/Uwe Walter

"Neo Rauch - Gefährten und Begleiter": Dokumentarfilm über den deutschen Maler

Neo Rauch gehört zu den bekanntesten deutschen Malern der Gegenwart. Die Figuren in seinen Bildern scheinen häufig wie aus der Zeit gefallen. Der Dokumentarfilm von Nicola Graef "Neo Rauch - Gefährten und Begleiter" (Deutschland 2016), den 3sat am Samstag, 20. März 2021, um 22.00 Uhr zeigt, stellt die Figuren vor, die Neo Rauch begleiten und die Menschen, die zu seinen treuen Gefährten geworden sind: Galeristen, Sammler, seine Mannschaft und seine Frau, die Malerin Rosa Loy.

Was Neo Rauch auf die Leinwand bannt, bewegt sich im Bereich von Traum und ungreifbarer Wirklichkeit. Immer wieder finden sich Referenzen, die auf seine Heimat Leipzig und Aschersleben hindeuten. Aber nie wird ein Bildgeschehen konkret. In seinen Bildwelten geht es immer wieder um die Frage, wer wir sind, woher wir kommen und warum wir die sind, die wir geworden sind.

Der Film zeigt den Maler in seinem Atelier, beobachtet den kritischen Austausch mit seiner Frau, besucht Sammler in Deutschland, Italien, den USA und Korea. In langen Gesprächen öffnet sich der Künstler der Kamera und gibt Auskunft über seinen Zugang zur Kunst, seine Welt und seine vom frühen Verlust der Eltern geprägte Vergangenheit.

Dokumentarfilm
Sa 20. Mär
22:00 Uhr

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Jessica Zobel
zobel.jwhatever@3sat.de
Mainz, 01. Februar 2021
zu Pressefotos