Ji-Young Demol Park verbindet in ihren Kunstwerken ihre asiatische Herkunft mit der Kultur ihres Wahllandes Schweiz © ZDF/SRF/RTS

SCHWEIZWEIT: Wenn aus Pinselstrichen Berge werden

Dokumentation von Jeanne Gerster über die südkoreanische Künstlerin Ji-Young Demol Park

Ji-Young Demol Park fühlt sich der Natur tief verbunden. Ihre Leidenschaft für europäische Kunst und für die Berge zog die südkoreanische Künstlerin zuerst nach Frankreich und dann in die Schweiz. Die Dokumentation "SCHWEIZWEIT: Wenn aus Pinselstrichen Berge werden" von Jeanne Gerster, am Sonntag, 22. März 2020, 18.30 Uhr, stellt die Künstlerin und ihre Werke vor. Erstausstrahlung.

Kunst
So 22. Mär
18:30 Uhr
Erstausstrahlung

Für ihre Arbeiten im Freien verwendet sie auch mal Zweige, Blätter und Moos. Ji-Young Demol Park arbeitet mit einer speziellen "Wasch"-Technik: Diese ermöglicht ihr eine breite Palette von Farbtönen, um die verschiedenen Intensitäten von Farben einzufangen, die auch in der Natur zu finden sind. Mit zum Teil ungewöhnlichen Werkzeugen und emotionalem Pinselstrich entstehen kraftvolle Zeichnungen. Indem sie ihre asiatische Herkunft mit der Kultur ihres Wahllandes Schweiz verbindet, bekommen ihre Arbeiten nochmals einen ganz eigenen Charakter.

 

Fotos finden Sie hier.

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 25. Februar 2020
Sendetermine