Hafenstadt Tiksi an der Lena-Mündung aus "Russland von oben" (16.25 Uhr) © ZDF/Colourfield/ Igor Vokkov

Thementag Eiskalt

3sat entführt einen Tag lang in eisige Welten

3sat sorgt am Sonntag, 28. Juli, ab 6.05 Uhr mit dem Thementag Eiskalt für eine willkommene Abkühlung in der Sommerhitze: Einen ganzen Tag lang geht es in Dokumentationen und Spielfilmen in die Welt von Eis und Schnee.

3satThementag
So 28. Jul
06:05 Uhr
3satThementag

Der Thementag startet um 6.05 Uhr mit zwei Teilen "Abenteuer Alpen - die Skitour des Lebens" und begeleitet eine Gruppe auf der Haute Route von Chamonix nach Zermatt. 80 Kilometer im Schnee, 7000 Höhenmeter im Gebirge, steile Aufstiege mit Ski, Fell, Steigeisen und Pickel. Tagestouren von sechs bis zehn Stunden sind dabei die Regel.

 

Ab 9.05 Uhr geht es mit der fünfteilige Dokureihe "Eisige Welten" an den Nord- und Südpol, wo fast 80 Prozent des Süßwassers der Erde in Eis gebunden sind. Im Winter geht die Sonne monatelang nicht auf, während spektakuläre Polarlichter die Landschaft illuminieren. Im Frühjahr kehrt Leben ein, wenn rund fünf Millionen Adelie-Pinguine zurückkehren.

 

Über 25 000 Kilometer erstreckt sich die russische Küste allein entlang der Arktis. Hier wird es häufig so kalt, dass die Hilfe eines Atomeisbrechers nötig ist, um den Schiffen ihren Weg zu bahnen. "Russland von oben" folgt um 16.25 Uhr der Küstenlinie von der Hafenstadt Murmansk bis an die Meerenge der Beringstraße.

 

Um 17.10 Uhr geht es mit "Wunderwelt Schweiz" ins winterliche Graubünden. Ob Steinbock, Murmeltier oder Kreuzotter, sie alle haben sehr unterschiedliche Strategien, um die Eiseskälte des Alpenwinters zu überstehen.

 

Um 18.45 Uhr folgt Kurt Hoffmanns Verfilmung "Drei Männer im Schnee" von 1955 nach der Vorlage von Erich Kästner. Geheimrat Schlüter (Paul Dahlke) nimmt unter falschem Namen an einem Gewinnspiel seiner eigenen Firma teil. Prompt gewinnt er einen Luxusurlaub in einem alpinen Nobelhotel. Um zu erleben, wie man dort als weniger gut betuchter Zeitgenosse behandelt wird, reist er mit einer billigen Pudelmütze, Ohrenschützern und einem abgetragenen Koffer an.

 

In Andreas Prochaskas Film "Das finstere Tal", um 20.15 Uhr, trifft Antiheimatfilm auf blutigen Alpenwestern: In einem abgeschiedenen Alpendorf im 19. Jahrhundert kommt ein einsamer Reiter namens Greider (Sam Riley) an. Greider, der sich als Fotograf ausgibt, wird bei der Witwe Gader und ihrer jungen Tochter Luzi (Paula Beer) den Winter über untergebracht. Sie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Lukas. Doch die Hochzeit ist in diesem Dorf mit einer furchtbaren Tradition verknüpft - und wer sich dem widersetzt, ist einer erbarmungslosen Abstrafung ausgesetzt.

 

Kriminalkommissarin Tina Campenhausen (Gesine Cukrowski) wird in ein Hotel in Travemünde gerufen. Gast Brederstein liegt tot in der Wanne, alles deutet auf Selbstmord hin. Dass Tina den Toten kennt, verschweigt sie ihren Kollegen zunächst. Die Kommissarin wird von ihrer Vergangenheit eingeholt, als ihre Schwester Jenny, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte, vor ihrer Tür steht. Hat Jenny etwas mit dem Tod des Hotelgastes zu tun? 3sat zeigt um 22.05 Uhr Tim Tragesers Fernsehfilm "Racheengel - Ein eiskalter Plan".

 

Den gesamten Thementag Eiskalt finden Sie hier in der Übersicht

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Maja Tripkovic
tripkovic.mwhatever@3sat.de
Mainz, 23. Juli 2019