Mit der Jungfraubahn durch spektakuläre Landschaften, vorbei an Menschen und ihren Geschichten © ZDF/SRF, Mediafisch

Traumhafte Bahnstrecken in der Schweiz II

Vierteilige Dokumentationsreihe

Der Blick aus dem Zugfenster ist wie fahrendes Kino: Die zweite Staffel der Doku-Reihe "Traumhafte Bahnstrecken in der Schweiz" stellt ab Montag, 11. Oktober, 20.15 Uhr, außergewöhnliche Bahnstrecken und Züge der Schweiz vor und erzählt von den Menschen, die im Zug und an den Strecken leben und arbeiten. Erstausstrahlungen. 

Dokumentationen
ab
Mo 11. Okt
20:15 Uhr
Erstausstrahlungen

Montag, 11. Oktober, 20.15 Uhr

Teil 1: Im Bernina Express von St. Moritz nach Tirano

Über 110 Jahre alt ist die Verbindung von St. Moritz über den Berninapass nach Tirano. Von Anfang an als Touristenbahn gebaut, bezaubert die landschaftlich abwechslungsreiche Strecke die Passagiere bis heute. Sie ist mit einer Steigung von 70 Promille die steilste Eisenbahn der Welt ohne Zahnrad. Vorbei an Bergen, Gletschern und Seen klettert der Zug bis auf 2.253 Meter - eine der spektakulärsten Alpenquerungen auf Schienen.    

 

Montag, 11. Oktober, 21.05 Uhr

Teil 2: Im Centovalli Express von Locarno nach Domodossola  

Eine Fahrt mit dem Centovalli Express ist ein Erlebnis: 83 Brücken und 34 Tunnel führen vorbei an tiefen Schluchten, pittoresken Landschaften und traditionellen Dörfern. Locarno, die Stadt am Lago Maggiore, liegt im Tessin, dem südlichsten Kanton der Schweiz. Hier begegnen sich die mediterrane und alpine Welt. Auf dem Weg nach Domodossola ist Camedo der letzte Halt der Schweiz.

 

Montag, 18. Oktober, 20.15 Uhr

Teil 3: Von Luzern über Interlaken aufs Jungfraujoch

Von Luzern führt die Zentralbahn vorbei an türkisfarbenen Seen und schäumenden Wasserfällen nach Interlaken. Mit der Jungfraubahn geht es über Grindelwald vorbei an zerklüfteten Bergen und der Eiger Nordwand hinauf zum Jungfraujoch. Der letzte Streckenabschnitt verläuft im Tunnel durch das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Der Zielbahnhof auf dem Jungfraujoch ist mit 3.454 Metern über dem Meeresspiegel der höchstgelegene Bahnhof Europas. Die atemberaubende Aussicht auf den Aletschgletscher ist der krönende Abschluss einer fesselnden Zugreise.

 

Montag, 18. Oktober, 21.05 Uhr

Teil 4: Im Voralpen-Express von St. Gallen nach Luzern

Der wichtigste Verkehrsknotenpunkt der Ostschweiz ist der Bahnhof St. Gallen. Von dort fährt der Voralpen-Express jede Stunde nach Luzern. Für die Strecke von 125 Kilometern benötigt der Zug zwei Stunden und 15 Minuten. Er führt durch die malerischen Landschaften des Appenzellerlands und Toggenburgs, überquert den Zürichsee, durchfährt bei Rothenthurm das größte Hochmoor der Schweiz und führt entlang des Vierwaldstättersees bis zum Endziel.

 

Fotos zur Dokureihe finden Sie hier

ZDF
HA Kommunikation/
3sat Presseteam

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@3sat.de
Mainz, 15. September 2021
Sendetermine