Der Engadiner Not Vital ist als Künstler international erfolgreich, in seiner Heimat blieb er lange unbekannt © ZDF/SRF

3sat zeigt Schweizer Kino-Dokumentarfilm "Not me – A Journey with Not Vital"

Regie: Pascal Hofmann, Schweiz 2020

Von New York bis Niger, von Peking bis Patagonien: Der Engadiner Not Vital ist als Künstler international erfolgreich. Und doch spiegelt seine Kunst stets seine Kindheit im Bergdorf und seine Sehnsüchte nach Wundern und Abenteuern. Das Filmessay „Not me – Eine Reise zu Not Vital” (Schweiz 2020) am Samstag, 25. Februar 2023 , um 22.20 Uhr, von Regisseur Pascal Hofmann spürt dem rastlosen Kosmopoliten nach und eröffnet einen bildgewaltigen Einblick in Not Vitals Wahrnehmung der Wirklichkeit und deren Umsetzung in seine Kunst. Eine deutsche Erstausstrahlung. Der Film steht 30 Tage nach Ausstrahlung in der 3satMediathek.

Dokumentarfilm
Sa 25. Feb
22:20 Uhr

Not Vital, der Künstler mit schwarzem Hut, träumt schon als Bub im kleinen Dorf Sent von fernen Ländern und Zeiten, in denen Ritter das Schloss Tarasp bewohnten. Diese Sehnsüchte führen ihn auf einen schöpferischen Weg rund um die Welt. Sein erstes Atelier bezieht er in New York, er arbeitet für den weltbekannten Maler Willem de Kooning und bewegt sich im Umfeld der legendären Gruppe um die jungen Maler Julian Schnabel und Jean-Michel Basquiat. Ende der 1990er-Jahre schafft er, der als Kind Kamele und Sonnenuntergänge über der Wüste zeichnete, in Agadez in Niger Werke wie das "House to Watch the Sunset", das einzig dazu dient, eine möglichst unverstellte Sicht auf den überwältigenden Sonnenuntergang zu haben. Später lebt und arbeitet er auch in Peking und Patagonien, ist ständig zwischen den Kontinenten unterwegs. Seine Werke werden an renommierten Orten wie dem Guggenheim Museum und dem MoMA in New York oder der Biennale in Venedig ausgestellt. In seiner Heimat bleibt er lange der bekannte Unbekannte, erst 2018 ehrt ihn das Bündner Kunstmuseum mit einer umfassenden Werkschau, im Mai 2022 wird ihm der Bündner Kulturpreis verliehen. Bis zum Ende bleibt der Film eine durch den Autor geprägte, leicht entrückte Spurensuche nach den Sehnsüchten eines Künstlers, der aus den Bergen kam. 

 

Fotos zu "Not Me – A Journey with Not Vital" finden Sie hier.

Hauptabteilung Kommunikation
Programmkommunikation

Claudia Hustedt
hustedt.cwhatever@zdf.de
Mainz, 20. Januar 2023
zu Pressefotos
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren