Aktivistin Franziska Heinisch © ZDF/MDR/Hoferichter&Jacobs GmBH

wissen aktuell: Wer bezahlt die Zukunft?

Die 3sat-Wissenschaftsdokumentation sucht Antworten

Klimakrise und Staatsverschuldung, steigende Energie- und Lebenshaltungskosten bestimmen den gesellschaftlichen Diskurs. Hoffnungen auf eine Rente, die zum Leben reicht, hat kaum noch jemand, der heute jung ist. Wir leben in einem Zeitalter der Krisen. "wissen aktuell: Wer bezahlt die Zukunft?" sucht am Donnerstag, 8. Dezember 2022, um 20.15 Uhr, nach Antworten auf die großen gesellschaftlichen Fragen: Warum ist hohe Staatsverschuldung nicht zwangsläufig ein Problem, sondern womöglich Teil der Lösung? Warum sollten wir aufhören, uns an Wirtschaftswachstum zu klammern? Inwiefern ist eine alternde Gesellschaft eine Chance zur Rettung unserer Rente? Wo liegt die eigene Verantwortung, wo die der Politik? 

wissen aktuell
Do 08. Dez
20:15 Uhr

Franziska Heinisch ist Aktivistin, die Umwelt- und Sozialfragen zusammendenkt. Gemeinsam mit ihr zeigt "wissen aktuell", wo es gerade brennt, warum nicht mehr gewartet werden kann, sondern jetzt gehandelt werden muss. Was die Zukunft kostet, wer sie bezahlen soll und warum Nichtstun besonders teuer wird - dazu kommen Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Psychologie zu Wort. Darunter ein Postwachstumsökonom, der das Wirtschaftswachstum nicht nur bremsen, sondern gar zurückfahren will, Wissenschaftler, die demgegenüber auf Kreativität, Innovation und grünes Wachstum setzen, und eine Finanzexpertin, die den Umgang mit Schulden revolutionieren will. 

Fotos finden SIe hier.

Hauptabteilung Kommunikation
Dokumentation und Reportage

Marion Leibrecht
leibrecht.mwhatever@zdf.de
Mainz, 19. Oktober 2022
Sendetermine
Das könnte Sie auch interessieren