Panorama - Fremder, ferner Osten

Sendung von Nicole De Lorenzo
Mi 27. Jan
02:19 Uhr
Moderation: Nina Horowitz
(Erstsendung: 01.03.2020)
"Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Die Sendung begibt sich diesmal in den Fernen Osten.

Teddy Podgorski und Walter Pissecker filmten 1971 in Japan in einer Sumo-Schule, wo sie schwergewichtige Männer trafen, die sich dem japanischen Ringkampf verschrieben hatten. In den sogenannten Sumo-Ställen herrschten äußerste Disziplin und strenge Hierarchien.

Außerdem galt es, einen unglaublich nahrhaften und kalorienreichen Speiseplan zu befolgen. Ganz anders sah hingegen die Welt der japanischen Büroangestellten aus.

Ein ORF-Team hat 1985 für die Reihe "Jolly Joker" einen durchschnittlichen leitenden Angestellten und seine Familie einen Tag lang begleitet. Das Rollenbild der Geschlechter mutete steinzeitlich an. Den starren gesellschaftlichen Normen entsprechend hatte die perfekte japanische Frau Kinder, den Haushalt - und vor allem ihren Mann - zu umsorgen.

In den 1930er-Jahren verliebte sich die damals 18-jährige Gertrude Wagner in Wien in einen chinesischen Studenten. Sie folgte ihm in seine Heimat und geriet mitten in die Wirren von Krieg und Kulturrevolution. An der Seite ihres Mannes erlebte sie Armut, politische Verfolgung und Demütigung. Denn als Polizist unter dem alten Regime fiel ihr Ehemann, Herr Du, nach Maos Machtübernahme in Ungnade. Christian Schüller hat 1995 für "Am Schauplatz" die damals 79 Jahre alte Frau Wagner-Du in ihrem Dorf in China besucht.

ORF
Reportage
Kultur: Alltagskultur

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst