Spuren des Bösen - Schande

Fernsehkrimi, Österreich/Deutschland 2014
Di 02. Mär
20:15 Uhr
Drehbuch: Martin Ambrosch
Regie: Andreas Prochaska
Länge: 89 Minuten
Im Wohnhaus des Verhörspezialisten Richard Brock wird ein brutaler Mord verübt. Brocks heimliche Geliebte Paula Moser ist die einzige Zeugin des Verbrechens.

Kurze Zeit später steht das gesamte Wohnhaus in Flammen. Auch Richard muss von der Feuerwehr gerettet werden. Petra, Richards Tochter, übernimmt den Fall. Sie bittet ihren Vater um Hilfe. Bei dem Toten handelt es sich um den Galeristen Lukas Gabmann.

Dann taucht in Richards Vorlesung Gerald Pliem auf. Pliem erpresst Richard mit seinem Wissen über dessen heimliche Affäre mit der verheirateten Paula und fordert von ihm eine therapeutische Behandlung. Pliem gibt sich als Arzt aus, hat aber nie eine medizinische Ausbildung absolviert. Unter Schweigepflicht erfährt Brock mehr von Pliems dubiosem Doppelleben und erkennt dessen verbrecherische Seite. Zu spät bemerkt er, dass der hochintelligente Psychopath ihn in eine Falle locken will.

Redaktionshinweis: 3sat zeigt am Dienstag, 9. März, sowie am Dienstag, 16. März, jeweils um 20.15 Uhr zwei weitere Folgen der Kriminalfilmreihe "Spuren des Bösen" mit Kriminalpsychologe Richard Brock.

Darsteller:
Richard Brock Heino Ferch
Petra Brock Sabrina Reiter
Gerald Pliem Fritz Karl
Klaus Tauber Gerald Liebmann
Brigitte Pliem Inge Maux
ORF/ZDF
Fernsehfilm

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst