Vögel des Glücks

Kranichtreffen in Mitteldeutschland
Film von Sylvia und Frank Koschewski
So 21. Mär
14:39 Uhr
(Erstsendung: 09.02.2021)
Imposant sind sie, und ihr Rufen ist im Frühjahr und Herbst weithin zu hören - Kraniche. Seit den 1970er-Jahren hat ihre Zahl in Mitteldeutschland stetig zugenommen.

Der Film begleitet einen Kranich-Fotografen auf seinen Touren durch Mitteldeutschland, Vogelfreunde beim großen Zählen der Kraniche und Naturschützer, die exklusive Einblicke in geschützte Refugien gewähren.

Waren die überaus scheuen Tiere zuerst nur einzeln als Brutvögel in Mitteldeutschland zu finden, sind es inzwischen viele Tausende, die im großen Vogelzug über das Land fliegen. 40 000 Kraniche wurden allein an einem Abend am thüringischen Helmestausee am Kyffhäuser gezählt.

Der Film erzählt von Menschen, die eine besondere Beziehung zu Kranichen entwickelt haben, weil sie ihr Rufen fasziniert und weil die Tiere große Leistungen vollbringen. Für diese Menschen sind das die Vögel des Glücks. Außerdem begleitet der Film die Kraniche im Jahreslauf vom Aufzug der Jungen bis zu den Vorbereitungen des großen Abflugs in die warmen Winterquartiere in Südfrankreich, Spanien oder Nordafrika.

So großartig die Tiere auch sind, sie machen auch Probleme, fressen während ihrer Rast die junge Saat der Bauern oder sorgen durch ihren Schutzstatus für Unmut unter den Anglern und Campern an den Stauseen.

ARD/MDR
Dokumentation
Wissenschaft Technik Umwelt: Tiere

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst