Aristoteles Onassis - Der Tankerkönig und das deutsche
Wirtschaftswunder

Film von Gabriele Wengler und Sandra Papadopoulos
Do 27. Mai
23:03 Uhr
(Erstsendung: 13.05.2019)
Er war die Berühmtheit seiner Zeit: Aristoteles Onassis. Der "Tankerkönig" steht wie kein Zweiter für Erfolg, Macht, Reichtum und für das Jet-Set-Leben der 1960er- und 1970er-Jahre.

Bekannt wurde Onassis als Reeder. Aus heutiger Sicht ist er der Prototyp eines modernen, global agierenden Wirtschaftsstrategen. Wer ist der Mann, dem die deutsche Wirtschaft einen Großteil ihres Aufschwungs in der Nachkriegszeit verdankt?

Aristoteles Onassis verstand es, auf der ganzen Welt die Lücken im System zu finden, um noch reicher, noch mächtiger zu werden. Er konzentrierte sich nicht nur auf ein Geschäftsfeld, sondern wanderte weltweit von Business zu Business. Er betrachtete die ganze Welt als seine Spielwiese und opferte für seinen Erfolg sogar seine große Liebe, die "göttliche" Maria Callas.

Onassis - ein moderner Odysseus der Wirtschaft. Als staatenloser Flüchtling einst auf der Suche nach einer Heimat, bleibt er sein Leben lang rastlos und kann weder an einem Ort noch bei einer Frau länger verweilen. Von europäischen Politikern wird er hofiert. Wegen seiner Ölgeschäfte mit Saudi-Arabien gerät er ins Visier von Richard Nixon und den großen Geheimdiensten. Und auch von schweren Schicksalsschlägen bleibt er nicht verschont - so trifft ihn am Ende seines Lebens der Tod seines einzigen Sohnes hart.

Wer ist dieser Mann, der mit seiner prominenten Frauenwahl stets auch wirtschaftliche Ziele verfolgt, der eine Mischung aus skrupellosem Geschäftsgebaren und romantischer Leidenschaft an den Tag legt?

ARD/NDR/RB
Dokumentation
Kultur: Lebensstile/-entwürfe

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst