Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD
Do 27. Mai
09:10 Uhr
Moderation: Lillian Moschen
(Erstsendung: 26.05.2021)
Wahl in Syrien
Die Menschen im kriegsgeschundenen Syrien sind zu einer Präsidentenwahl aufgerufen, bei der ein Sieg von Machthaber Baschar al-Assad als sicher gilt. Der Westen wirft Assad vor, eine "betrügerische" Wahl abzuhalten.

Im Gespräch: Kristin Helberg
Kristin Helberg ist Journalistin und hat sieben Jahre aus Damaskus berichtet. "Kulturzeit" spricht mit ihr über die Wahlen, humanitäre Hilfen und die Wirtschaft in Syrien.

"Der Pater und der Philosoph"
Nach dem Tod des Philosophen Edmund Husserl drohte seinem schriftlichen Nachlass, über 10 000 Seiten, die Vernichtung. Bis ein flämischer Franziskanerpater, jung und philosophiebegeistert, nach Freiburg kommt. Die abenteuerliche Geschichte der Rettung der Schriften Husserls erzählt nun Toon Horsten.

Yinka Shonibare
Der westlich zentrierte Blick der Kunstwelt beginnt immer mehr aufzubrechen. Dem britisch-nigerianischen Künstler Yinka Shonibare, der zu den bedeutendsten Künstlern Großbritanniens zählt, widmet das Museum Moderner Kunst in Salzburg eine umfassende Schau. In seinen Werken untersucht er das Erbe des westlichen Kolonialismus, der bis in die Gegenwart Spuren hinterlassen hat.

Johny Pitts' Reportage "Afropäisch"
Was bedeutet es, schwarz und europäisch zu sein? Dieser Frage ist der britische Journalist und Musiker auf einer Reise durch Europa nachgegangen. Für sein Buch "Afropäisch" erhält er den Leipziger Buchpreis für europäische Verständigung.

Briefe, die die Welt veränderten
Frida Kahlo, Leonard Cohen und Michelangelo schreiben die ungewöhnlichsten und schönsten Briefe der Welt. Der britische Historiker Simon Sebag Montefiore hat sie (gemeinsam mit vielen anderen) in einem Buch zusammengetragen.

Ausstellungs-Tipp: Museum Liaunig
Das Privatmuseum Liaunig in Kärnten hat jedes Jahr eine große Sonderausstellung im Programm. "Tour de Force" ist 2021 nicht nur ein spannender Titel, sondern auch Programm. Kurator Günther Holler-Schuster spannt bei der abstrakten Kunst im weiteren Sinn einen Bogen von 1945 bis heute.

Film-Tipp "Von Fischen und Menschen"
Die Protagonistin Judith betreibt in einem abgelegenen Jura-Tal eine kleine Forellenzucht, die von der alleinerziehenden Mutter harte Arbeit erfordert. Zu ihrem Gehilfen Gabriel wächst mit der Zeit ein vertrauensvolles Verhältnis, das aber schon bald durch einen Schicksalsschlag zu zerbrechen droht. Jetzt in der Schweiz im Kino.

Buch-Tipp:
"Von Alfons Zitterbacke bis Zonen-Gaby" - Mit Alfons Zitterbacke am Fenster stehen, den Roten Elvis hören, mit Grüner Wiese oder Blauem Würger anstoßen: Diese kuriosen Begriffe werden in der Länderkunde der DDR für ein breites Publikum erklärt. Die Texte greifen besondere Aspekte aus Kultur und Alltag sowie ernste Themen aus Politik und Geschichte auf.

3sat
Magazin
Kultur:

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst