Militante Tierschützer

Reportage von Thomas Vogel
(aus der SRF-Reihe "Reporter")
Do 24. Jun
01:12 Uhr
(Erstsendung: 02.09.2020)
Am 15. August 2020 wurde in der Schweiz zum ersten Mal ein Bauernhof besetzt. Ziel der Aktivisten: in einen Schweinestall einzudringen und den Bauern dazu zu bewegen, zwei Schweine freizulassen.

"Reporter" begleitete Anja S., eine der Aktivistinnen. Anja S., 25, hat bereits an vier Stallbesetzungen im Ausland teilgenommen und wurde dabei von der Polizei verhaftet. Jetzt, sagt sie, wolle sie sich endlich um Schweizer Tiere kümmern.

Ausgesucht wurde ein Betrieb im Kanton Schaffhausen mit einem Label für tierfreundliche Haltung. Rund 60 Aktivistinnen und Aktivisten aus sieben Ländern haben sich hier versammelt.

Die Reportage von Thomas Vogel zeigt auf, wie minutiös die Tierschützer diese Aktion vorbereitet haben, wie exakt jede Aktivistin und jeder Aktivist eine Rolle zugewiesen bekommt und wie aufwendig Aktivisten in ganz Europa mittels Livestream aus dem Bauernhof informiert werden. Die Aktion war illegal, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begingen Hausfriedensbruch. Die Polizei war zwar vor Ort, schritt aber nicht ein. Der Bauer verweigerte jede Diskussion mit den Besetzerinnen und Besetzern.

Nicht alles bei der Aktion verlief wie geplant. Bei der ersten Besetzung eines Bauernhofs haben die Tierschützer und Tierschützerinnen viel dazugelernt. Sie haben angekündigt, dass weitere Stallbesetzungen in der Schweiz folgen werden.

SRF
Reportage
Gesellschaft: Tiere

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst