Servicezeit-Reportage

Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks - Alles neu im Bad? Optimieren statt rausreißen

Mi 30. Jun
12:16 Uhr
(Erstsendung: 29.06.2021)
Täglich bis zu einer Stunde verbringen wir laut Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel im Badezimmer. In Zeiten von Home Office und Distanzlernen vielleicht sogar noch mehr?

Viele werkeln in diesen Monaten in ihren Wohnungen. Im Badezimmer wird die Sache schwieriger, denn eine Sanierung ist aufwendig und teuer. Haushaltsexpertin Yvonne Willicks will wissen, wie mit kleinem Budget und wenigen Kniffen ein Badezimmer renoviert werden kann.

Laut Bauordnung muss jede Wohnung über ein Bad mit Dusche oder Badewanne verfügen. Manche haben zwei, Hausbesitzerin Stephanie Küthe aus Düsseldorf hat sogar drei Badezimmer. Eins davon soll optimiert werden - bei einem Budget von 1500 Euro. Was kann sie selbst machen und wo muss auf jeden Fall eine Fachkraft ran? Nach einer Woche wird abgerechnet!

Do it yourself - so schwer kann es doch gar nicht sein? Immerhin ist das Internet voll von sogenannten Tutorials. Also Anleitungen, wie man sein Badezimmer ganz ohne Hilfe optimieren kann. Wie gut sind diese Anleitungen und worauf muss man als Heimwerker achten? Unter den kundigen Augen des Sachverständigen Guido Bruzek vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima testet Yvonne Willicks drei Tutorials.

Badewanne aus NRW: Mitten im westfälischen Münsterland fertigt ein altes Familienunternehmen bis zu zwei Millionen davon jährlich. Beschichtet werden die Wannen mit Stahl-Email, einem seit Jahrhunderten bekannten Verbundstoff. Die Herstellung nach eigener Rezeptur findet im eigenen Werk statt. Ihre oft beschriebene Robustheit darf Yvonne Willicks auf eine ganz besondere Art und Weise testen. Denn vor ihren Checks ist keine Wanne sicher.

ARD/WDR
Reportage
Alltag und Lebensbewältigung: Verbraucherfragen

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst