lesenswert

Denis Scheck im Gespräch mit André Heller und Hanns Zischler

So 05. Jul
10:18 Uhr
(Erstsendung: 02.07.2020)
Zu Gast bei Denis Scheck sind diesmal der österreichische Autor André Heller mit "Zum Weinen schön, zum Lachen bitter" sowie Schauspieler Hanns Zischler mit "Der zerrissene Brief".

Jahrzehntelang sammelte André Heller Geschichten und schrieb sie nun in seinem neuesten Werk zusammen. Auf nur wenigen Seiten schafft Heller es, mit seinen Figuren eine Sogkraft und Tiefe zu entwickeln, als würde man sie schon ewig begleiten.

In "Zum Weinen schön, zum Lachen bitter" rechtfertigt eine Frau vor sich selbst eine Affäre, eine Weltmeisterschaft im Händefalten findet statt und eine Wienerin mit Elephantiasis serviert Topfengolatschen auf ihrer riesigen Hand.

André Heller wurde 1947 in Wien geboren und ist ein Multitalent. Er schreibt Romane, er dichtet, er singt. Heller lebt abwechselnd in Wien, Marrakesch und auf Reisen. Mit seinem 2016 erschienen Roman "Das Buch vom Süden" erlangte er große Bekanntheit.

"Der zerrissene Brief" heißt der neue Roman des Schauspielers Hanns Zischler, der ebenfalls zugeschaltet ist. Mit Denis Scheck spricht er in "lesenswert" über seinen aktuellen Roman. Darin verlässt Pauline mit 17 Jahren ihr Heimatdorf in Mittelfranken. Sie macht sich mit dem 30 Jahre älteren Max auf den Weg nach New York. Ein untypisches Liebespaar und ein untypischer Lebensweg für eine junge Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Zusammen bereisen Pauline und Max die Welt.

Erst Jahrzehnte später beginnt Pauline ihrer Adoptivtochter Elsa von ihren Reisen nach Asien, nach Schweden, nach Sibirien zu erzählen. Die beiden Frauen verbindet der Liebeskummer: Pauline sehnt sich nach ihrem inzwischen verstorbenen Max und Elsa leidet zum ersten Mal an einem gebrochenen Herzen.

Hanns Zischler kennt man von der Leinwand oder der Bühne. Man sieht ihn in der Erfolgsserie "Babylon Berlin" oder auch im Krimi-Format "Polizeiruf". "Der zerrissene Brief" ist nicht sein erstes Buch. Er schrieb bereits Erzählungen und mehrere Bücher.

ARD/SWR
Gespräch/Diskussion
Kultur: Literatur

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst