Tele-Akademie

Prof. Dr. Gerald Hüther: Biologie der Liebe Über die Kraft, die das Leben im Innersten zusammenhält

So 05. Jul
06:47 Uhr
(Erstsendung: 28.06.2020)
Seit Charles Darwin machen die Naturforscher für die Herausbildung der Formenvielfalt des Lebendigen vor allem ein Grundprinzip verantwortlich: das Prinzip der Konkurrenz.

Natürliche Auslese, das Überleben der Besten im "Kampf ums Dasein". Gerald Hüther meint, dass bei dieser Theorie ein entscheidendes Prinzip vernachlässigt wird, das Paare, Gruppen und auch die menschliche Gemeinschaft im Innersten zusammenhält, nämlich die Liebe.

Professor Dr. Gerald Hüther war bis 2006 Leiter des Neurobiologischen Labors an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen. Bis zur Beendigung seiner universitären Tätigkeit im Jahr 2016 initiierte er verschiedene Projekte und Kooperationen zur neurobiologischen Präventionsforschung.

ARD/SWR
Vortrag
Kultur:

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst