Schlaflos in Schwabing

Fernsehfilm, Deutschland 2012
Mi 08. Jul
20:15 Uhr
Buch: Edda Leesch
Regie: Christine Kabisch
Länge: 89 Minuten
Die Unternehmensberaterin Fanny ist 50, sieht gut aus und ist beruflich erfolgreich. Ihr Spezialgebiet ist es, für große Konzerne die Übernahmen finanziell angeschlagener Firmen einzufädeln.

Privat setzt ihr jedoch die Einsamkeit zu. Zu gerne würde sie in Hongkong ein neues Firmenbüro eröffnen, um sich abzulenken. Zuvor aber soll sie für ihren Agenturpartner einen Auftrag abwickeln: Ein chinesischer Konzern will die kleine Firma eines Spieleerfinders kaufen.

Deshalb soll Fanny nähere Informationen über deren Finanzsituation beschaffen. Bei den Vorbereitungen für den Undercover-Einsatz staunt Fanny nicht schlecht, als der kauzige Spieleerfinder Christian sich als ihr ehemaliger WG-Nachbar aus Studentenzeiten entpuppt. Damals hatte er ihrer besten Freundin Nicole das Herz gebrochen. Durch eine fingierte Zufallsbegegnung knüpft Fanny Kontakt zu ihm und beginnt, ihn auszuspionieren. Doch je besser sie ihn kennenlernt, desto schwerer fällt es ihr, ihn zu hintergehen.

Dass ihr 20-jähriger Neffe Florian sich blendend mit Christians hübscher Tochter Marie versteht, macht die Angelegenheit nicht einfacher. Auf der anderen Seite will Roland endlich Ergebnisse sehen - und Nicole darf nicht erfahren, was Fanny für deren einstigen Schwarm empfindet. Mehr und mehr gerät die abgebrühte Geschäftsfrau in eine moralische Zwickmühle.

Karriere oder Liebe? Vor dieser Entscheidung steht die Geschäftsfrau Fanny in der pfiffigen Liebeskomödie "Schlaflos in Schwabing". Bei einem Undercover-Einsatz im Auftrag zahlungskräftiger Klienten machen ihr auf einmal ihre Gefühle einen Strich durch die Rechnung: Sie verliebt sich ausgerechnet in den Mann, den sie eigentlich ausspionieren soll. Das ungleiche Traumpaar wird von Mariele Millowitsch und Jan-Gregor Kremp mit viel Herz und einem guten Schuss Humor gespielt. Zum Ensemble gehören außerdem Ulrich Gebauer, Johanna Gastdorf, François Goeske und Anna Hausburg. Regie führte Christine Kabisch, die Zuschauer-Hits wie "Ich trag dich bis ans Ende der Welt" inszeniert hat.

Darsteller:
Fanny Burkhard Mariele Millowitsch
Christian Seidel Jan-Gregor Kremp
Nicole Johanna Gastdorf
Roland Beck Ulrich Gebauer
Florian François Goeske
ARD
Fernsehfilm

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst