Der Geschmack Europas

Montenegro

Film von Martin Traxl
Do 09. Jul
11:51 Uhr
Sprecher: Cornelius Obonya, Lojze Wieser
Moderation: Lojze Wieser
(Erstsendung: 01.10.2017)
Der Film lädt zu einer kulinarischen Entdeckungsreise durch Montenegro ein. Die Kultur des Landes wurde von den verschiedenen Völkern beeinflusst, die hier im Laufe der Jahrhunderte lebten.

Diese Einflüsse und die unterschiedlichen Landschaftsformen finden sich auf den Tellern der verschiedenen montenegrinischen Regionen wieder. An der Küste zeigt sich der mediterrane Einfluss in Gerichten wie "Rizota a la maka", einem Risotto mit Meeresfrüchten.

Die typischen Speisen im gebirgigen Landesinneren, zu denen Kacamak - eine Art Maisbrei -, Corba - Suppe - oder Rastan - Grünkohl mit Haxe - zählen, sind hingegen eher rustikal und deftig.

Die Reiseroute führt von der Bucht von Kotor, einem der schönsten Fjorde der Welt, über die ehemalige Hauptstadt Cetinje, die noch an jene Ära erinnert, als Montenegro ein Königreich war. Weiter geht es nach Tivat, das sich von der einstigen Garnisonsstadt der Habsburger zu einem Sommersitz der reichen, meist russischen, Touristen gewandelt hat.

An der Grenze zu Albanien befahren Lojze Wieser und Martin Traxl das größte Binnengewässer des Balkans, den Skutarisee, an dessen Ufern der autochthone Crmnicko-Wein gedeiht. Und zwischen Bar und Ulcinj wandern die beiden durch Olivenhaine mit 1000- bis 2000-jährigen Beständen.

ORF
Dokumentation
Kultur: Ernährung, Küche

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst