auslandsjournal spezial: Von Freiheitskämpfern und Patrioten
Wo liegt Polens Zukunft?

mit Antje Pieper
Fr 12. Jul
21:29 Uhr
(Erstsendung: 03.07.2019)
Die Bilder von nationalen Aufmärschen gingen um die Welt: Junge Polen marschieren durch Warschau, eingehüllt in weiß-rote Flaggen, die Nationalhymne singend, sie fordern "Polen den Polen".

Die Bilder von nationalen Aufmärschen gingen um die Welt: Ein Teil von Polens Jugend radikalisiert sich. Ein Drittel der Jugendlichen bezeichnet sich selbst als rechts. Aber was heißt das eigentlich? Wie tickt Polens Jugend?

In einem "auslandsjournal spezial" reist Antje Pieper durchs Land und begegnet einer postkommunistischen Generation: Für diese Generation sind die einst von den Großeltern erkämpften Freiheiten längst selbstverständlich, in einer globalisierten Welt sehnen sich viele nach Ordnung und Sicherheit. Kirche, konservative Werte, Tradition spielen eine wichtige Rolle.

Die Reise führt Antje Pieper nach Lublin, wo sie Mitglieder der polnischen Freiwilligenarmee trifft, die zur Landesverteidigung regelmäßig militärische Übungen abhalten. In Warschau geht sie auf einer Demonstration der rechtsnationalen Parteien der Frage nach, warum so viele junge Polen auf die Nation pochen, und in Danzig trifft sie Magdalena Adamowicz, die Witwe des ermordeten Bürgermeisters, die die Auswüchse von Hass und die Hetze im Land auf tragische Weise erleben musste.

Auf ihrer Reise besucht Antje Pieper auch das polnische Topmodel Anja Rubik, die ein Buch über Sexualerziehung geschrieben hat und ein Umdenken im erzkatholischen Polen fordert. In den polnischen Schulen wird keine Sexualkunde, sondern "Vorbereitung auf das Familienleben" unterrichtet.

ZDF-Korrespondentin Natalie Steger porträtiert den Vorsitzenden der rechtskonservativen PIS-Partei, Jaroslaw Kaczynski, der einen antidemokratischen Kurs einschlägt, indem er Polens Presse und Justiz mit eigenen Parteimitgliedern besetzen will.

3sat
Magazin
Politik: Politik Ausland

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst