Spaniens wilde Pferde

Film von Walter Brähler
Di 14. Jul
16:45 Uhr
(Erstsendung: 01.07.2012)
Nichts entspricht dem Mythos von Freiheit und Schönheit in der Natur so sehr wie wild lebende Pferde. Diese gibt es kaum noch in Europa. Doch in Galicien leben noch Tausende von wilden Pferden.

Nur einmal im Jahr verlieren sie ihre Freiheit und werden ins Tal getrieben, zur "Rapa das Bestas", zum "Scheren der Bestien", um sie von Parasiten zu befreien. Das uralte Ritual ist umstritten, denn um die Pferde zu scheren, müssen sie im "Curro" gebändigt werden.

Die berühmteste "Rapa das Bestas" findet in Sabucedo statt, 40 Kilometer südlich von Santiago de Compostela, jedes Jahr am ersten Juliwochenende.

ARD/SWR
Dokumentation
Wissenschaft Technik Umwelt: Tiere

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst