Mein Malta

Film von Mathilde Schwabeneder
(aus der ORF-Reihe "WELTjournal")
Di 14. Jul
09:09 Uhr
(Erstsendung: 29.08.2018)
Der kleine EU-Staat Malta im Mittelmeer an der Schnittstelle zwischen Europa und Afrika ist einer der am dichtest besiedelten Staaten der Welt.

Es waren die Kreuzritter des Johanniterordens, heute Malteser genannt, die auf ihrem Weg ins Heilige Land Malta zu ihrem Stützpunkt ausbauten. Die engen Straßen im Schachbrettmuster, die imponierenden Mauern und die vielen Festungen prägen bis heute die ganze Insel.

Maltas Tourismus lebt von der reichhaltigen Kultur, die Hauptstadt Valetta war 2018 Kulturhauptstadt Europas. 2017 ist der kleine Inselstaat jedoch wegen massiver Korruptionsvorwürfe gegen Politik und Behörden und wegen des Mordes an der Investigativ-Journalistin Daphne Caruana Galizia in die Schlagzeilen geraten.

ORF-Korrespondentin Mathilde Schwabeneder, für Italien, den Vatikan und Malta zuständig, hat während des maltesischen EU-Vorsitzes 2017 viel aus Malta berichtet. In ihrem Porträt des kleinen Inselstaates zeigt sie die Entwicklung der jahrtausendealten Kultur von den Phöniziern, über die Römer und Normannen bis zu den Kreuzrittern.

Sie trifft junge Studenten an einem der zahlreichen Englisch-Institute der Mittelmeerinsel, die immer noch Mitglied des Commonwealth ist - weshalb dort Linksverkehr herrscht. Und sie berichtet über den Streit um Flüchtlinge und Migranten, die mit Malta die EU erreichen.

ORF
Dokumentation
Gesellschaft: Alltagskultur

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst