sonntags

Mythos Blaubeuren – von Blautopf, Benediktinern und Bannwald

Fr 17. Jul
12:46 Uhr
Moderation: Andrea Ballschuh
(Erstsendung: 12.07.2020)
Mystisch wirkt die Gegend rings um Blaubeuren südlich der Schwäbischen Alb - und die Karstquelle Blautopf ist eine der schönsten Deutschlands, für "sonntags" Anlass zu einem Besuch.

Gespeist wird sie durch das Wasser eines unterirdischen Höhlensystems, das sich bis zu den Alpen erstreckt. Oberirdisch bauten Benediktiner ein Kloster, das Zehntausende Touristen alljährlich lockt, die auch entlang der Eiszeitspuren des Urdonautals wandern.

Die begehbaren Höhlen und darin entdeckten Kunstwerke der ersten Homo sapiens, die Europa vor 40 000 Jahren besiedelten, erklärte die UNESCO 2017 zum Welterbe. Mit 500 Quadratmetern Grundfläche ist der Hohle Fels eine der faszinierendsten, natürlichen Bergkathedralen Süddeutschlands. Zu ihren Füßen an den Ufern der Blau bauten vor knapp 1000 Jahren Mönche das Kloster Blaubeuren, das nicht nur berühmte Deutsche wie Kepler, Planck und Hölderlin zum Abitur führte, sondern bis heute jungen Leuten einen besonderen Start ins Leben bietet - auch ohne reiche Eltern.

In Blaubeuren zudem besonders beliebt: Wandern und Mountainbiken auf zertifizierten Wegen, Klettern am Berg, Theater und Konzerte in der mittelalterlichen Kleinstadt, Handwerkerschauen bei Gerbern und Schmieden sowie ein Ausflug zu den frei lebenden Urpferden und -rindern, die einen Kalktagebau nachhaltig rekultivieren.

ZDF
Magazin
Ratgeber und Service: Religion, Kirche

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst