Das Görtschitztal - Wo Schätze wachsen

Film von Barbara Altersberger
(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")
So 23. Aug
13:07 Uhr
(Erstsendung: 22.09.2019)
Das Görtschitztal in Kärnten bietet einen Reichtum an kulturhistorischem Erbe und eine schöne und interessante Naturlandschaft. Es ist ein Tal voller Geschichte und Geschichten.

Mystische Kraftorte dieses Landstrichs waren bereits in der Antike bekannt. Filmemacherin Barbara Altersberger besucht das Tal. Sie erzählt von seinen einstigen wirtschaftlichen Glanzzeiten, dem kulturellen Erbe und neuen wirtschaftlichen Wegen der Region.

Historisch äußerst bedeutend für das Görtschitztal waren die Gewinnung und die Verarbeitung von Eisenerz. Das "Ferrum Noricum", das norische Eisen, war aufgrund seiner Qualität bereits vor 2000 Jahren im Römischen Reich gefragt. Nach der Schließung vieler Bergwerke suchte die Region nach neuen Wirtschaftsformen. Knappenberg, Gemeinde Hüttenberg, etwa funktionierte sein Bergwerk nach der Schließung um: Heute ist das Schaubergwerk Knappenberg eine Touristenattraktion. Weitere Attraktionen bewirbt die Region unter dem Motto "Geheimnisvolles Görtschitztal": Kraftorte, Naturwunder, Themenwanderwege und Fahrradstrecken.

Das Filmteam stellt besondere Orte und Menschen im Götschitztal vor und begibt sich außerdem auch auf die Spuren des bekannten Hüttenberger Tibet-Forschers Heinrich Harrer und dessen Freundschaft zu seiner Heiligkeit, dem Dalai Lama.

ORF
Dokumentation
Wissenschaft Technik Umwelt: Kultur allgemein

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst