Barbara Ruscher: "Ruscher hat Vorfahrt"

Mainzer unterhaus, März 2019
Fr 06. Sep
03:50 Uhr
Regie: Peter Schönhofer
Deutschlands Kabarett-Lady Barbara Ruscher sucht für alles eine Lösung: Ist es gesünder, unter Zeitdruck gesund zu kochen, oder ganz entspannt eine Dosensuppe zu essen?

Wer beeinflusst uns schlimmer: Influenza oder Influencer? Und sind Ohrfeigen eigentlich vegan? Mit satirisch intelligentem Biss geht Barbara Ruscher im Mainzer Forum Theater unterhaus aktuellen gesellschaftlichen Fragen nach und sucht den Wahnsinn im Alltäglichen.

Ruscher regt sich auf. Über finanziell ausufernde Kindergeburtstags-Event-Rankings, über Raser, die ihren Wettbewerb ohne Rücksicht auf Verluste auf öffentlichen Straßen austragen, über Gangsta-Rapper und deren hemmungslosen Vorurteile, über die Infantilisierung unserer Gesellschaft durch Ausmalbücher für Erwachsene.

Barbara Ruscher fragt sich, warum ihre Tochter unbedingt aufs Gymnasium will, und bekommt die Antwort: "Weil da so viel Unterricht ausfällt." Das sieht Ruscher ein und stimmt zu, auch weil die Schulen heute meist in herrlich antikem ursprünglichem Zustand sind. In allen Räumen. Sollte man Söder nicht darüber aufklären, dass man anstelle von Kreuzen in die Klassenräume lieber Duftbäume in die Schulklos hängen sollte?

Barbara Ruscher, bekannt durch ihre Radiokolumnen sowie aus zahlreichen Kabarett- und Comedy-Sendungen, bleibt mit ihrem Mix aus aktuellem Kabarett, entlarvender Comedy und brüllend komischen Songs am Klavier auch in ihrem neuen Programm auf der Erfolgsspur: Ruscher hat Vorfahrt.

3sat
Kleinkunst/Kabarett

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst