nano

Die Welt von morgen
Mi 22. Sep
18:31 Uhr
Moderation: Ingolf Baur
ExtremWetterKongress
Der Einfluss des Menschen auf das Klima ist unstrittig. Die Wetteraufzeichnungen lassen keinen anderen Schluss zu. Das große Ziel, die globale Erderwärmung auf durchschnittlich 1,5 Grad zu begrenzen, ist diesen Daten zufolge nicht mehr zu er-reichen. Immer häufiger kommt es zu Extremwetter mit verheerenden Folgen. Heute beginnt der 11. ExtremWetterKongress in Hamburg.

Mehr Frauen in die Politik
Seit 100 Jahren haben Frauen das aktive und passive Wahlrecht – doch nach wie vor bilden Männer in den politischen Entscheidungsgremien die Mehrheit. Trotz 16 Jahren Bundeskanzlerin und zahlreicher Ministerinnen wird Politik nach wie vor überwiegend von Männern gemacht. In einem Demokratie-Forschungsprojekt will die Hochschule Landshut herausfinden, wie man das ändern kann.

Verteilungskampf auf den Straßen
Der ÖPNV soll gefördert, der Radverkehr ausgebaut, aber den Autos nichts weggenommen werden. Dabei ist Raum in vielen Städten Mangelware und der Verteilungskampf auf den Straßen in vollem Gang.

Lastenräder
Verstopfte Innenstädte, permanenter Lärm, verpestete Luft: Es gibt zu viele Autos. Hinzu kommt ein stetig wachsender Lieferverkehr. Immer mehr Lieferdienste und auch Handwerker steigen in den Innenstädten vom Auto auf Lastenfahrräder mit Elektromotor um. So kommen sie viel schneller zu ihren Kunden und können vor der Haustür parken.

Vitamin D
Mithilfe des Sonnenlichts produziert unser Körper Stoffe, die wichtig für unsere Gesundheit sind. Einer davon ist das Vitamin D. Ein Mangel ist schlecht, ein Überschuss hilft aber auch nicht, er kann sogar zur Gefahr werden.

3sat
Magazin
Wissenschaft Technik Umwelt: Naturwissenschaften

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst