nano

Die Welt von morgen
Do 14. Okt
18:30 Uhr
Moderation: Ingolf Baur
Dürre Kenia
Der heute veröffentlichte Welthunger- Index zeigt, dass der weltweite Hunger längst nicht besiegt ist. Im Gegenteil. Beispiel Kenia: Weiden sind verdorrt, Brunnen ausgetrocknet und das Vieh stirbt. Rund zwei Millionen Menschen sind akut von Hunger bedroht. Der Präsident hat die nationale Katastrophe ausgerufen. Gesprächsgast: Mathias Mogge, Vorstandsvorsitzender der Welthungerhilfe

Der Fluch des Gewinnens – Auktionen
Auktionen zu entwerfen ist eine Wissenschaft für sich. Schon kleinste Fehler im Design können den Erfolg der Auktion gefährden und eine sinnvolle Preisfindung unmöglich machen.
Um die besten Regeln für eine Versteigerung zu finden, werden die Formeln der Spieltheorie herangezogen. Und auch die richtige Bietstrategie lässt sich mithilfe dieses Bereichs der Mathematik ermitteln.

Meeresspiegelanstieg
Wie hoch werden die Ozeane infolge des Klimawandels ansteigen? Die Prognosen sind umstritten. Die entscheidende Frage lautet: Wie entwickeln sich Grönland und die Antarktis? Die Wissenschaft beginnt gerade erst, die komplexe Dynamik der Eispanzer in ihre Prognosen miteinzurechnen. Die
Konsequenzen des steigenden Meeresspiegels könnten verheerend sein.

Captain Kirk als Weltraumtourist
Die "Star Trek"-Ikone William Shatner ist erstmals auch in der Realität ins All geflogen. Der Schauspieler bestieg mit drei weiteren Passagieren eine Raumkapsel der Firma Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos. Der 90 Jahre alte Shatner, der mit seiner Rolle als Captain Kirk auf dem "Raumschiff Enterprise" berühmt wurde, ist der älteste jemals ins All gereiste Mensch der Raumfahrt-Geschichte.

App gegen Lichtverschmutzung
Nachts wird es immer heller, das zeigen Satelliten- und Luftaufnahmen. Wer diese Lichtverschmutzung verursacht, ist aber oft unklar. Um diese Datenlücke zu schließen, wurde eine neue App entwickelt.

3sat
Magazin
Wissenschaft Technik Umwelt: Naturwissenschaften

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst