Panorama - Feine Nasen

Eine Sendung von und mit Johannes Hoppe
Mi 04. Nov
02:25 Uhr
(Erstsendung: 16.02.2020)
Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um Nasen und Gerüche.

Gerüche bestimmen unseren Alltag. Auch, wenn es uns oft nicht bewusst ist. Was ein Mensch so durchschnittlich an Gerüchen abgibt, kann mit der Maßeinheit "OLF" bewertet werden. Wie das genau ist, das erfuhr man 2000 in "Modern Times".

Düfte verlocken auch zum Verweilen und Kaufen, führte "direkt. - das Magazin" 2012 vor: Bei völlig identischen Autos wollten Kunden nur das, in dem es besser roch. Auch bei der Partnerwahl sagt die Nase, wer für näheres Kennenlernen infrage kommt. "Brennpunkt" analysierte 1998 unsere erotischen Düfte, anhand eines T-Shirt-Tests.

Um besser anzukommen, greifen die meisten zum Parfüm. "Jolly Joker" traf 1984 jene "Nasen", die in führenden Pariser Parfümhäusern bestimmen, wie Herr und Frau von Welt riechen werden.

Weil ihre Nase groß und gekrümmt war, wurde Miss Austria 1988 von Presse und Konkurrentinnen als "Miss Nasenbär" verspottet, bis es ihr reichte und sie sich zu einer Nasenkorrektur entschloss, wie sie 1988 in "Jolly Joker" erzählte.

Dass Tiere über den wesentlich feineren Geruchssinn verfügen, kann für Menschen auch nützlich sein: zum Beispiel beim Erschnüffeln von sündteuren Trüffeln, wie man 2004 in "Universum" sah.

ORF
Reportage
Gesellschaft: Alltagskultur

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst