Panorama - Die lieben Viecherl

Film von Nicole de Lorenzo
Mi 10. Nov
02:12 Uhr
(Erstsendung: 13.12.2020)
Eine spannende Zeitreise in die Vergangenheit: "Panorama" zeigt, wie Themen, die uns heute beschäftigen, einst im Fernsehen behandelt worden sind. Diesmal geht es um "Die lieben Viecherl".

Das skurrile Verhältnis zwischen Mensch und Tier konnte man zum Beispiel in einem "Jolly Joker"-Beitrag von 1981 beobachten: Ob Sofahündchen oder abgerichteter Kampfhund - jeder Hundebesitzer war sich der Einzigartigkeit seines Wastis, Rexerls oder Wauzis sicher.

Es gab aber auch schon immer Menschen, denen ein "Hunderl" oder "Henderl" zu gewöhnlich war. Sie verlegten sich auf die - leider nicht immer artgerechte - Haltung von exotischen Tieren. Walter Pissecker hat 1980 in Terrarien, Käfige und sogar in Badewannen geschaut und Erstaunliches entdeckt. So empfing ihn in einer Wohnung sogar ein fauchendes Krokodil.

Wenn sich manche Menschen von ihren Vier- oder Zweibeinern auch nach deren Tod nicht trennen wollen, können Tierpräparatoren zumindest ein bisschen Abhilfe schaffen. Die Form bleibt gewahrt - und tröstet vielleicht so manches "Frauerl" und "Herrl" über den Verlust hinweg.

ORF
Reportage
Gesellschaft: Alltagskultur

Erweiterte Bildfunktionen im ZDF Programmdienst